Hinauf zur Hochebene Hagstolz mit dem SAV Talheim

Die Mittwochswanderer des SAV Talheim oberhalb von Oberstenfeld
Fritz Schrempf und Eberhard Eberenz führten am 20.09.17 die Mittwochswanderer bei bestem Wanderwetter nach Oberstenfeld hinauf zur Hochebene Hagstolz und zur geschichtsträchtigen Krugeiche (1850) und erklärten den 22 Teilnehmern, dass die Eiche nichts mit einem Krug zu tun hat sondern von dem schwäbischen Wort „ausgruge“, also ausruhen, komme. Die Bauersfrauen von Altersberg haben dereinst dort Halt gemacht und sich ausgeruht, bevor sie mit dem Korb auf dem Kopf vollends ins Tal hinabstiegen, ebenso wenn sie mit ihrer Last vom Markt in Oberstenfeld heraufkamen. Der Rundweg um den Rehbühl herum, der auch zum Naturpark Schwäbisch Fränkischer Wald gehört, führte durch dichten Laubmischwald Richtung Altenberg und Einöd, dann zwischen Wiesen und Maisfeldern Richtung Völkelshofen, um dann auf dem Flugplatzweg beim Segelfluggelände wieder in den Wald und zum Ausgangspunkt zu münden. Unterwegs spendierte die Wanderführung einen kleinen Umtrunk und alle waren voll des Lobs über die köstlichen selbst gebackenen Flachswickel von Elisabeth Eberenz. Das gemeinsame Mittagessen ließ sich die Gruppe in der Krone in Gronau schmecken. Vielen Dank den beiden Wanderführern für diese schöne Wanderung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.