Schneewanderung mit der Ortsgruppe Beinstein

Gruppenbild beim Insektenhotel im Landgraben
Am 18.02.18 kam ein Bus der befreundeten OG Beinstein/Remstal nach Talheim zu einer Wanderung mit der hiesigen Ortsgruppe. Christa Hirth und Franz Freisleben führten die Gäste 10 km rund um Talheim. Nach der Begrüßung wanderte die Gruppe über die Schozach, an der Talheimer Quelle vorbei, bergauf zum verschneiten Geigersberg. Dann durch die Weinberge Richtung Hohrain Hof, weiter in den mit Schnee gezuckerten Wald bis zum Schozacher Sportheim. Von dort führte der Weg über Obstanlagen zum Altwürttembergischen Landgraben, von dem ein Teilstück der Albverein mit der Landschaftspflege betraut ist. Hier wusste Franz Freisleben Historisches zu berichten und verwies auch auf das Insektenhotel, die Flora und den Dreimärker-Stein (Talheim-Schozach-Lauffen). Anschließend wurde wieder die Schozach überquert, um bergauf den Landturm zu erreichen. Über Felder und Wiesen im Gebiet Eitelweiden kamen die Wanderer im Pfädle beim Hofgut Schoch an. Dort gab es eine kleine Schnaps- und Likörprobe und Erhard Schoch wusste in launiger Weise vom Knochenfund in seinem Frühbeet und von der Neusteinzeit zu erzählen. Die Remstaler waren begeistert von der schönen Wanderung und auch vom anschließenden Besenessen im Talheimer Hof und luden die SAV Orstgruppe Talheim für nächstes Jahr nach Beinstein ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.