Silvesterwanderung des SAV Talheim

Auf dem Eichhörnchenweg
Die letzte Wanderung im Jahr 2019, die traditionelle Silvesterwanderung, brachte der Ortsgruppe Talheim des Schwäbischen Albvereins den absoluten Rekord mit über 60 Teilnehmern. Bei herrlichem Sonnenschein führten Heide und Siegfried Ruhnke die Gruppe vom Ausgangpunkt in Neipperg unterhalb der Burg bergauf durch einen bewaldeten Hohlweg in die Weinberglagen des Zweifelbergs und ein Stück auf den Lembergerweg. An Reben, Wiesengelände und Streuobstwiesen vorbei wurde der Wald und der Naturerlebnispfad erreicht. Begleitet von einem Eichhörnchenbild wird an zahlreichen Stationen über Natur und Kultur rund um Neipperg informiert. Nach einem von der Wanderführung spendierten Umtrunk ging es frisch gestärkt weiter in Richtung Weinlehrpfad und zur Weinausschankhütte, die hoch oben am Waldrand des Zweifelbergs liegt. Von dort bot sich eine herrliche und klare Sicht über das gesamte Zabergäu, zum Neckartal, zu den Löwensteiner Bergen und zum Stuttgarter Fernsehturm. Hier ließen sich die Wanderer Grillwürste, Waffeln, Glühwein, Punsch und anderes schmecken. Beim Rückmarsch zum Ausgangspunkt bedankte sich Harry Riegg herzlich bei Familie Ruhnke und verwies auf die Glühweinwanderung am 11.Januar 2020. Mit vielen guten Neujahrswünschen und Umarmungen endete der letzte Wandertag 2019.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.