Stille unbekannte Helfer erleichtern Joggen im Haigernwald

Talheim: Haigern | Alfred Kulka Flein, den 21.06.2020
Torstraße 22
74223 Flein

Stille unbekannte Helfer erleichtern Joggen im Haigernwald

Die Laufstrecke auf dem Haigern oberhalb von Flein und Talheim ist an Wochentagen eine gern genutzte Örtlichkeit für Langlaufsportler. Aber auch sonntags ist sie recht gut von Freizeitsportlern frequentiert. Die durch Gustav Jenne bekannt gewordene Crosslaufstrecke wird von vielen aufgesucht, um durch Bewegung die körperliche Fitness zu erreichen oder zu erhalten.
Dass der Pfad im Haigernwald fast immer frei von Hinternissen ist, liegt an stillen Helfern, die im Sommer störende Brombeerbüsche, im Herbst und Winter Laub, heruntergefalle Äste und andere das Joggen beeinträchtigende Gegenstände beseitigen.
Da ich selbst seit rund vier Jahrzehnten der Gesundheit zuliebe auf dieser Strecke laufe, kann ich mit Fug und Recht sagen, dass der Fleiner Rolf Weller zusammen mit anderen in wechselnder Beteiligung seit wahrscheinlich mehr als 40 Jahren die Laufstrecke in Schuss hält. Dadurch ist normales Joggen möglich und kein Hindernislauf notwendig.
Am Sonntagmorgen, 21. Juni 2020, gegen 09.30 Uhr fiel mir dieser Dienst am Gemeinwesen bzw. für die nicht kleine Gruppe der Haigernläufer auf, als ich bei meinem Lauf sah, wie Rolf mit einer Schere (keine Schere mit Akku) die in die Bahn hineinragenden stacheligen Brombeerzweige abschnitt und beseitigte.

Es gibt sie doch noch, die stillen unbekannten Helfer innerhalb unserer Gesellschaft. Man kann diese Personen auch als Heinzelmännchen bezeichnen, die sich zum Vorteil der Gesellschaft ohne großes Aufheben engagieren.


Alfred Kulka
4
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.