Tropische Hitze bei der Wanderung zum Weitblickweg

Auf dem Hohenhaslacher Meditations- und Besinnungsweg formierten sich die Wanderer der Aktivgruppe Talheim bei der Stele "Kelch der Hoffnung" zum Gruppenbild.
Die Juniwanderung der Aktivgruppe Talheim mit 17 Teilnehmern verlief überwiegend im schattigen Wald des Naturparks Stromberg-Heuchelberg. Ein heftige Anstieg beim Start vom P. Näser auf die Stromberghöhe zum Pfaffensitz wurde noch locker bewältigt. Vogelgezwitscher, Blätterrauschen, blühender Fingerhut und Schmetterlinge begleiteten die Gruppe, die auf schmalen Waldpfaden über den Wolfstein zum Panoramaweg bei Spielberg marschierte. Ein gigantischer Blick ins Kirbachtal und zum Baiselsberg eröffnete sich. Nach einigen Auf-und Abstiegen erreichte man den unterhalb der Hohen Reute gelegenen sehr interessanten Besinnungs-und Meditationsweg. Die 6 Stationen mit verschiedenen Stelen verlaufen in einer lieblichen Weinlandschaft oberhalb Hohenhaslachs. Sehenswert waren auch die Farbkontraste der geologischen Fenster des Stromberges. Trotz des diesigen Wetters hatte man eine Sicht über das Ludwigsburger Unterland und zum Fernsehturm. Bei der Mittagsrast auf einem schattigen Rastplatz wurde  beschlossen die Tour abzukürzen. Etwas schweißtreibend war nun der letzte Anstieg hoch zum Teufelsberg. Durch den schattigen Pfefferwald erreichte man die Pfeifferhütte und über einen abschüssigen Trailweg nach 14 Km und 500 Hm den Ausgangspunkt beim Näser, wo die Gruppe mit Blasmusik empfangen wurde.
1
1 1
1
1 1
1
1
1
Einem Autor gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
11.552
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 22.06.2022 | 18:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.