Von Kleinbottwar zur Burg Lichtenberg

Gruppenbild bei Burg Lichtenberg
Am 22.10. führte Georg Gutzeit 17 Teilnehmer der sportlichen Wanderung des Schwäbischen Albvereins Talheim von Kleinbottwar zur Burg Lichtenberg und zurück, über Weinberge, durch Wiesen und sich herbstlich verfärbende Wälder. Ausgangspunkt war der Parkplatz am Forsthof. Von hier führte der Weg bergauf über den Harzberg und weiter zur Burg Lichtenberg, eine der ältesten und vollständig erhaltenen staufischen Burganlage. Sie liegt hoch über Oberstenfeld und dem Bottwartal und wurde 1196 zum ersten Mal erwähnt. Da sie nie zerstört wurde, zeigt sie eindrucksvoll die Entwicklung einer Burg vom Hochmittelalter bis zur Neuzeit. Nach dem imposanten Ausblick und einer Rast wurde der Grießberg umrundet und der idyllisch gelegene Feuersee im Gemeindewald Murr erreicht. Er wurde 1951 als Feuerlöschteich angelegt, wird vom Stumpenbrunnen gespeist und hat ein Wasservolumen von 10.00 Kubikmetern. Dann wanderte die Gruppe am Hardtwaldsee bei Steinheim vorbei und am Rohrbach entlang, bis nach 16 km wieder der Forsthof erreicht wurde. Dort belohnten sich die Wanderer mit einem gemeinsamen kulinarischen Abschluss. Die Ortsgruppe Talheim bedankt sich herzlich bei Georg Gutzeit für die Wanderführung und Organisation dieses schönen Wandertages.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.