Herbstliche Radausfahrt ins Zabergäu

Die unentwegten vor dem Start am Talheimer Rathaus
Immerhin acht Radler trotzten der schlechten Wettervorhersage und starteten von Talheim aus nach Lauffen und von dort zaberaufwärts nach Meimsheim. Ein kräftiger Gegenwind forderte bis Zaberfeld zusätzliche Kräfte. Dazu kam ein leichter Nieselregen der jedoch den Radlern nichts anhaben konnte.
Im Cafe Stromberghof belohnten sich die Radler mit Kaffee und Kuchen oder Hefeweizen und belegtem Körnerweck– je nach Geschmack. Sonnenschein forderte zur Weiterfahrt auf.
Als hinter Michelbach die Höhe des Heuchelberg erreicht war, schob der Rückenwind. Eine tolle Weitsicht in den mittleren Neckarraum und den dahinterliegenden Welzheimer Wald forderte immer wieder zum Anhalten auf. Nach Neipperg ging’s in rasanter Schussfahrt wieder ins Tal. Am Fuß der Weinberge entlang rollte es leicht bergab zum Mönchsbergsee.
In der Herbstsonne schmeckten sowohl die Viertele wie auch die Bratwürste oder Butterbrezeln. Die Heimfahrt führte zunächst weiter talabwärts nach Nordhausen und Nordheim, dann flach nach Klingenberg und Horkheim und erst ab hier durch die Horkheimer Weinberge leicht bergauf nach Talheim ins Baugebiet Mühläcker. Hier verabschiedeten sich die Radler. Alle waren mit sich zufrieden ob der erbrachten Leistung und voll schöner Eindrücke aus unserer tollen heimatlichen Landschaft.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.