Verein für GENEALOGIE in Nordwürttemberg e.V.

Heilbronn: DGB-Haus | Vortrag mit Bildunterstützung: Die Zwirnerei Ackermann - Die Geschichte einer Heilbronner Firma mit Referent Dietrich Kühl. Gäste sind herzlich willkommen. Der EINTRITT ist FREI!

Verein für GENEALOGIE,in Nordwürttemberg e.V.

Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V.
Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Heilbronn | am 01.10.2019 | 10 mal gelesen

Heilbronn: DGB-Haus | Vortrag mit Bildunterstützung von Ingrid Frank: Die Landgüteverordnung „Karl des Großen“. Eine zwölfhundert Jahre alte Verordnung, die Europa prägte. Gäste sind herzlich willkommen. Der EINTRITT ist FREI!

Jüdisches Leben in Lehrensteinsfeld in ritterschaftlicher Zeit

Heilbronn: Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Jüdisches Leben in Lehrensteinsfeld in ritterschaftlicher Zeit Dr. Peter Lucke aus Bretzfeld referiert über das jüdische Leben dieser Zeit in Lehrensteinsfeld und das Zusammenleben mit der christlichen Bevölkerung. Wie lebten die Juden im Ortsteil Lehren, welche Rechte und Pflichten hatten sie? Verein für Genealogie

Jüdisches Leben in Lehrensteinsfeld in ritterschaftlicher Zeit

Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V.
Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Heilbronn | am 09.01.2019 | 15 mal gelesen

Heilbronn: Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Das Weindorf Lehrensteinsfeld im Weinsberger Tal gehörte bis 1806 verschiedenen Rittergutsgeschlechtern, von 1649 bis 1759 der auch in Heilbronn bekannten Familie Schmidberg und danach den Gemmingern. Da diesen Herrschaften die Naturalabgaben der Bauern nicht genügten, siedelten sie Juden an und konnten sich dadurch leichter bereichern. Wie lebten nun diese Juden im Ortsteil Lehren? Welche Rechte und Pflichten hatten sie?...

Verfolgter Glaube in Europa. Frankreich und die Hugenotten

Heilbronn: Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Daniel Röthlisberger, Mitglied der Deutschen Hugenotten-Gesellschaft, zeigt auf wie evangelische Christen durch den französischen König Ludwig XIV. und seine Nachfolger verfolgt wurden und wie sie anderswo Asyl gefunden haben. Verein für Genealogie

Verfolgter Glaube in Europa. Frankreich und die Hugenotten

Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V.
Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Heilbronn | am 09.01.2019 | 14 mal gelesen

Heilbronn: Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Der Verein für Genealogie und Heimatkunde in Nordwürttemberg e.V. lädt herzlich ein zu einem Vortrag über die Hugenotten. Der Referent Daniel Röthlisberger ist Mitglied der Deutschen Hugenotten-Gesellschaft und Koordinator einer Ausstellung, die bis 31. Juli 2019 in Heilbronn zu sehen ist. Vortrag und Ausstellung laden zum Nachdenken ein über Flucht und Migration, über Religionsfreiheit, Toleranz und Menschenrechte. Es wird...

Gräfin Anna Amalia und ihre Tulpen

Heilbronn: Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Grete Gonser aus Kirchberg berichtet über das Leben der Gräfin von Solms zu Beginn des 17. Jh. und das Tulpenfieber, das vor allem in den Niederlanden herrschte. Tulpen waren damals ein Statussymbol in Europa und Spekulationsobjekt. Verein für Genealogie

Gräfin Anna Amalia und ihre Tulpen

Heilbronn: Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | In Kirchberg a.d.Jagst lebte zu Beginn des 30-jährigen Krieges die Gräfin Anna Amalia von Solms. Von ihr sind viele Quellen im Hohenlohe-Zentralarchiv Neuenstein erhalten. Sie hatte eine große Hofhaltung im Kirchberger Schloss und war als Wohltäterin bekannt. Unter anderem interessierte sie sich für Heilkräuter und Gartenpflanzen. Daher besaß sie eine ganze Anzahl von Tulpen, die damals ein Statussymbol in Europa waren und...

Geboren in der Ukraine

Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V.
Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Heilbronn | am 09.01.2019 | 11 mal gelesen

Heilbronn: Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Dr. Simone Schlör aus Heilbronn hat die Erinnerungen ihrer Mutter Tatjana Witkowskaya zu einem Buch verarbeitet. Sie berichtet vom Leben in der Ukraine, der Umsiedlung während des 2. Weltkrieges und dem Neuanfang im „Deutschen Reich“ Verein für Genealogie

Geboren in der Ukraine

Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V.
Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Heilbronn | am 09.01.2019 | 14 mal gelesen

Heilbronn: Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Aus den Aufzeichnungen über das sehr bewegtes Leben ihrer Mutter, von dem über 60 Jahre in Heilbronn vergangen sind, erstellte Irene Schlör einen biografischen Roman. Tatjana Sergejewna Witkowskaya wurde 1921 in Jusowka, Ukraine (heute: Donezk) geboren. Sie besuchte in der Stalinzeit der Sowjetunion als Tochter eines Elektroingenieurs, der auf die Einrichtung von Kraftwerken spezialisiert ist, acht verschiedene Schulen von...