2 Bilder

Gefährliche "Seelentröster" gefährden Gesundheit und Selbständigkeit im Alter

Heilbronn: Begegnungscafé der Diakonie | Alkohol oder Medikamente können im Alter die Gesundheit, Selbständigkeit und Lebensqualität gefährden. Vortrag mit Ruth Mauser, Offene Senioren- und Stadtteilarbeit, und Dorothea Metzger, Fachkraft für Prävention in der Psychosozialen Beratungsstelle.

1 Bild

Senioren- und Stadtteilarbeit öffnet die Türen im Begegnungscafé

Heilbronn: Begegnungscafé der Diakonie | Die Offene Senioren- und Stadtteilarbeit bietet beim Tag der offenen Tür Gelegenheit die Angebote und die Mitarbeiter/innen kennen zu lernen. Sie finden Ansprechpartner und erhalten Informationen zu Reisen, Sprachkursen, Gymnastik, Karate, Aquarellmalen, Sozialberatung und mobile Hilfen für Senioren u. v. m. Im Begegnungscafé gibt es ein Brezelfrühstück und einen alkoholfreien Cocktail "KlarA". Sie haben Gelegenheit zu einem...

3 Bilder

Theaterensemble SAkramO3D mit dem Stück „Alte Hasen kehren besser“

Heilbronn: Mehrgenerationenhaus | Die Nachbarinnen Geli und Gerda unterhalten sich über den Gartenzaun: „Guten Morgen – wie geht’s?“ „Scho‘ recht – s’isch halt nemme so, wie`s früher war.“ Und mit der Melodie „Eine Reise in den Süden …“ schwingt Gerda ihren Besen. Von Gelis Enttäuschung über den untreuen Mann oder die mühevolle Pflege die Gerda leistet, darüber sprechen sie nicht. Eine spült die Enttäuschung mit Alkohol hinunter, die andere löst die Träume...

1 Bild

"Alte Hasen kehren besser"

Heilbronn: Mehrgenerationenhaus | Die dritte Lebensphase hat's in sich: Chancen und Herausforderungen des Älterwerdens und das Risiko zunehmender Einsamkeit, die Gefahr zu Alkohol oder Medikamenten zu greifen, wenn man keinen Ausweg sieht - und es hat etwas zum Schmunzeln und lachen, wie Geli und Gerda, die beiden Nachbarinnen ihren Weg finden. Eine Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Sucht im Alter" das von der Baden Württemberg Stiftung finanziert wird.