Brandschutz

WIE GROSS IST DAS RISIKO WIRKLICH? - MISSRATENER VERSUCH EINES FAKTENCHECKS!

Leserbrief auf den Artikel mit den Teil- Themen vom Redakteur Herr Nick, in der HZ vom 08.06.2021, Seite 25: "VOM WALDBRAND IST NICHTS BEKANNT" - "WALDENBURG- GEFAHR VON WINDRÄDERN SCHLÄGT WELLEN IM GEMEINDERAT" - "WIE GROSS IST DAS RISIKO WIRKLICH? Link: MISSRATENER VERSUCH EINES FAKTENCHECKS! + 2 Kommentare P.S. Der Leserbrief vom 14.06.2021 erschien in der HZ v. 29.Juni 2021, im Leserforum 

3 Bilder

„Ich frage mich, wie das Landratsamt so viele Einwendungen in vier Wochen genau geprüft haben kann.“

25. Juni 2021 von Gschwätz – Das Magazin In einer Pressemitteilung teilt das Landratsamt Hohenlohekreis Mitte Juni mit, dass der Erörterungstermin zum Windkraftanlagenbau in Wald südlich von Waldenburg, der für den 29. Juni 2021 geplant war, abgesagt wird. Grund sei, so das Landratsamt, dass die neuen Einwendungen „weitgehend inhaltsgleich“ mit den bisher schon bekannten Einwendungen seien (GSCHWÄTZ berichtete): „Die...

Wie groß ist das Risiko wirklich? - Missratener Versuch eines Faktenchecks! 1

Ilona Kleeblatt
Ilona Kleeblatt | Waldenburg | am 18.06.2021 | 137 mal gelesen

Ich beziehe mich in meinem Leserbrief auf folgendes Thema vom Redakteur Herr Nick, in der HZ vom 08.06.2021, Seite 25: "Vom Waldbrand ist nichts bekannt" -"Waldenburg- Gefahr von Windrädern schlägt Wellen im Gemeinderat" - "Wie groß ist das Risiko wirklich?" -------------------------------------------------------------------------- Leserbrief: (vom 14.06.2021) Der Redakteur Herr Nick versucht eine Gefahrenabschätzung,...

GEFAHR VON WINDRÄDERN SCHLÄGT WELLEN - WIE GROSS IST DAS RISIKO WIRKLICH?

Leserbrief auf den Artikel vom 8. Juni 2021, der Hohenloher Zeitung , Seite 25, Redakteur Christin Nick;  "Vom Waldbrand ist nichts bekannt - WALDENBURG - Gefahr von Windrädern schlägt Wellen im Gemeinderat - Wie groß ist das Risiko wirklich?"  Leserbrief, vom14.Juni 2021: Für das Risiko gilt der Vorsorgegrundsatz. Die Nichteinhaltung geltenden Rechtes, ist durch fehlerhafte bauordnungsrechtliche Einordnung des...

Erörterungstermin ist abgesagt!

Das Landratsamt Hohenlohekreis hat den für den 29.06. geplanten Erörterungstermin ersatzlos abgesagt. ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren Windpark "Karlsfurtebene": Absage des Erörterungstermins ==> mehr   Ein Wald ist besser für's Klima als jedes Windrad, für das Bäume gefällt werden! 

1 Bild

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Ein Wald ist besser für's Klima als jedes Windrad, für das Bäume gefällt werden! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die uns im Mai auf unseren Informationsveranstaltungen besucht haben. Es waren positive Veranstaltungen mit vielen interessanten Diskussionen, natürlich auch zum Teil kontrovers, aber immer freundlich. Wir konnten rund 100 Unterschriften in Listen sammeln und nähern uns weiter...

1 Bild

„Endet der Windkraftwahn wie der Dieselskandal?“

PRESSETEXT UNSERER INTERVIEWS VOM SAMSTAG , den 15.Mai 2021, AUF DEM MARKTPLATZ IN WALDENBURG Vielen Dank für Ihre Mithilfe! LINK: Windpark Öhringen Karlsfurtebene verhindern (gegenwind-waldenburg.de) VORWORT aktualisiert: Die Pressevertreterin von "Geschwätz" und "Echo", hatte uns am Samstag, den 15. Mai 2021 besucht und interviewt. Der von ihr erarbeitete Pressetext wird im Magazin "Gschwätz" veröffentlicht. Der...

2 Bilder

Besuchen Sie unseren Infostand!

Wegen hoher Nachfrage sind wir diese Woche gerne wieder für Sie da! SAMSTAG, 22. MAI, AB 9.30 UHR PARKPLATZ METZGEREI BECK (EDEKA), HAUPTSTRASSE, WALDENBUR Erhalten Sie Informationen zum geplanten Windpark Karlsfurtebene. Erfahren Sie, warum wir so engagiert gegen das Projekt kämpfen. Und natürlich geben wir Ihnen auch gerne Tipps für das Schreiben Ihrer persönlichen Einwendung ans Landratsamt Hohenlohekreis. Sie...

Windkraftausbau in Staatlichen Wäldern

MEINUNG von Dr. Wolfgang Bommes, Waldenburg, als Leserbrief, zum Artikel vom 22.April 2021 der Hohenloher Zeitung "Windkraftausbau in Staatlichen Wäldern". WINDKRAFTAUSBAU OHNE RÜCKSICHT auf (Umwelt) Verluste. Die neue grün-schwarze Regierung will in Baden-Württemberg bis zum Jahre 2025 1.000 Windkraftanlagen primär in staatlichen Wäldern installieren. Als normal denkender Umweltschützer stehen einem da die Haare zu...

Keine Windkrafträder mehr in Thüringer Wälder, beschloss Thüringer Landtag! + Antworten und Kommentare zu Antworten

„Offener Brief“ an die Abgeordneten Volksvertreter mit der Bitte um deren Meinung. unsere Kommentare auf die AntwortschreibenKommentar lesen: Fraktion (Bündnis90/Die Grünen)                               Christian Freiherr von Stetten (MdB) Reaktionen auf unser Anschreiben Antwort lesen:  Fraktion (Bündnis90/Die Grünen)                          Michael Schenk (Vorsitzender der FDP Hohenlohe)                        ...

Sensibilität des Öhringer Oberbürgermeister Thilo Michler zum Thema Brandschutz - Windpark Karlsfurtebene 1

Der Investor Abowind AG, Wiesbaden, plant auf der Gemarkung Öhringen/Waldenburg (Karlsfurtebene) insgesamt 9 Windräder zu bauen und hat dafür beim Landratsamt Hohenlohe die Baugenehmigung beantragt. Da diese Windräder inmitten eines geschlossenen Waldgebietes gebaut werden sollen, was dazu noch teilweise unter Naturschutz steht, gibt es seit Jahren erheblichen Widerstand gegen diese Baumaßnahmen. Dem Antragsteller Abowind...

"Warum seid Ihr gegen Windkraft?"

"Windenergie ist doch sauber und gut für's Klima! "Was habt Ihr bloß dagegen?" - Solche Fragen werden uns häufig gestellt. "Windenergie ist doch sauber und gut für's Klima! Was habt Ihr bloß dagegen?" - Solche Fragen werden uns häufig gestellt.Windenergie hat noch immer ein recht positives Ansehen in der Bevölkerung. Betrachtet man die Energie allein, ist das auch gerechtfertigt. Die Frage ist allerdings, um welchen...

1 Bild

ASBLer in Neckarsulm Feuer und Flamme

ASB Region Heilbronn-Franken
ASB Region Heilbronn-Franken | Neckarsulm | am 12.12.2019 | 62 mal gelesen

Neckarsulm: ASB Seniorenzentrum - Amorbach | Wenn es brennt muss es schnell gehen und jeder Handgriff richtig sitzen. Um den Mitarbeitern die Scheu vor dem Gebrauch des Feuerlöschers zu nehmen, lud Ulrike Neisius, Hausleiterin des ASB Seniorenzentrums in Neckarsulm-Amorbach, einen Experten zum Thema Brandschutz ein. Dieser zeigte dem ASB-Team den professionellen Umgang mit den Feuerlöschern. Um die nötige Praxis zu bekommen, wurde ein echtes Feuer gelegt, das gelöscht...