Jüdisches Leben

1 Bild

"Jüdische Viehhändler in Süddeutschland" - Vortrag Dr. Fredy Kahn (Tübingen) am 27.03.2019 im Museum Synagoge Affaltrach

Freundeskreis ehemalige Synagoge Affaltrach e.V.
Freundeskreis ehemalige Synagoge Affaltrach e.V. | Obersulm | am 01.04.2019 | 82 mal gelesen

Obersulm: Museum Synagoge - Affaltrach | Dr. Fredy Kahn ist der erste Akademiker einer langen Familientradition von jüdischen Viehhändlern aus Baisingen, einem der damals so genannten "Judendörfer" der süddeutschen Gegend. Er beginnt seinen Vortrag mit der Beschreibung von Leben und Kultur des Landjudentums, das früher einen großen Teil der Bevölkerung bildete und das ländliche Leben kulturell und wirtschaftlich stark prägte. Auch sein Vater Harry Kahn, der einen...

1 Bild

Exkursionswoche "Jüdisches Leben" - Seminar an der Ev. Tagungsstätte Löwenstein

Evangelische Tagungsstätte Löwenstein
Evangelische Tagungsstätte Löwenstein | Löwenstein | am 01.04.2019 | 12 mal gelesen

Löwenstein: Evangelische Tagungsstätte Löwenstein | Die Exkursionswoche führt Sie in mehreren Halbtages- und Ganztages-Exkursionen an spannende Orte jüdischen Lebens: Sie sehen eindrucksvolle Synagogenvertäfelungen im Hällisch- Fränkischen Museum in Schwäbisch Hall, erleben stille Friedhöfe uvm. www.e-tl.de.

Jüdisches Leben in Lehrensteinsfeld in ritterschaftlicher Zeit

Heilbronn: Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Jüdisches Leben in Lehrensteinsfeld in ritterschaftlicher Zeit Dr. Peter Lucke aus Bretzfeld referiert über das jüdische Leben dieser Zeit in Lehrensteinsfeld und das Zusammenleben mit der christlichen Bevölkerung. Wie lebten die Juden im Ortsteil Lehren, welche Rechte und Pflichten hatten sie? Verein für Genealogie

Jüdisches Leben in Lehrensteinsfeld in ritterschaftlicher Zeit

Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V.
Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Heilbronn | am 09.01.2019 | 15 mal gelesen

Heilbronn: Verein für Genealogie in Nordwürttemberg e.V. | Das Weindorf Lehrensteinsfeld im Weinsberger Tal gehörte bis 1806 verschiedenen Rittergutsgeschlechtern, von 1649 bis 1759 der auch in Heilbronn bekannten Familie Schmidberg und danach den Gemmingern. Da diesen Herrschaften die Naturalabgaben der Bauern nicht genügten, siedelten sie Juden an und konnten sich dadurch leichter bereichern. Wie lebten nun diese Juden im Ortsteil Lehren? Welche Rechte und Pflichten hatten sie?...