Kultur

1 Bild

Kloster Schöntal

Klaus Kreuer
Klaus Kreuer | Schöntal | vor 2 Tagen | 24 mal gelesen

Schöntal: Kloster Schöntal | Schnappschuss

1 Bild

„Kultur, wie Musik verbindet und schafft Zusammenhalt“

Isabell Huber MdL
Isabell Huber MdL | Wüstenrot | am 12.05.2020 | 28 mal gelesen

„Beim Besuch der Musikschule „Unterer Neckar“ konnte ich mich mit dem Leiter Marco Rogalski austauschen und mir ein persönliches Bild von der aktuellen Lage vor Ort machen. Ich bin sehr beeindruckt über die Art und Weise, wie Herr Rogalski die aktuelle Situation angegangen ist, um auch mit digitalen Formaten weiterhin mit den Mitgliedern in Kontakt zu bleiben. Zahlreiche Videos wurden gedreht, um Kinder zu erfreuen und diesen...

1 Bild

Kultur im Kraichgau – Sein Leben - ein Mysterium

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 01.05.2020 | 77 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Es war ein höchst seltsames Spektakel auf Nürnbergs Unschlittplatz am Pfingstmontag, dem 26. Mai 1828. Wie aus dem Nichts watschelte ein junger Mann mit dem Gang eines Kleinkindes über den Platz. Er stieß unverständliche Laute aus. Auf der Polizeiwache griff der Junge Mann nach einer Feder und schrieb den Namen „Kaspar Hauser“ nieder. Der Nürnberger Bürgermeister Jakob Friedrich Binder nahm sich persönlich der Sache an. Laut...

1 Bild

Humor im Kraichgau - Der vergessliche Stadtschreiber

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 22.04.2020 | 26 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Es war ein kalter regnerischer Abend, als der Stadtschreiber Dröge aus dem Wirtshaus trat, seinen Regenschirm aufspannte und, da seine Wohnung ganz am Ende der Stadt lag, mit eiligen Schritten sich auf den Heimweg machte. Schon hatte er den größten Teil des Weges zurückgelegt, da – plötzlich – überkam ihn jenes unbehagliche Gefühl, welches den Menschen zu befallen pflegt, wenn er glaubt, etwas vergessen zu haben. Ja, es...

1 Bild

Gemeindebücherei Kirchardt öffnet am 5.5.2020 wieder

Gemeindebücherei Kirchardt
Gemeindebücherei Kirchardt | Kirchardt | am 22.04.2020 | 20 mal gelesen

Kirchardt: Gemeindebücherei | Absperrbänder rund um die Sitzgelegenheiten, kein Zugang zum Keller und ins Dachgeschoss, Sicherheitsabstand, Desinfektionsspender, Gesichtsmasken, Abstandsmarkierungen auf dem Boden, Plexiglasscheiben vor den Theken: So wird es ab dem 5.5. 2020 in der Gemeindebücherei Kirchardt aussehen. Im Büchereiflur stehen Körbe bereit. Sind keine Körbe mehr da, muss vor dem Eingang gewartet werden, bis wieder ein Korb verfügbar...

1 Bild

Du brauchst mehr Geld !

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 22.04.2020 | 52 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Der Teufel sagt zu dir: ''Du brauchst mehr Geld''.  Herzen sind gestorben.  Seelen sind verdorben. Menschen irren umher. Jeder will  noch mehr und geht aus, zuletzt leer. Wir sollten über unser Leben uns Gedanken machen. Und nicht über andere lachen. Er lacht über uns alle. Er lockt uns in die Falle. Er bietet uns Ruhm und Macht. Das ist, was blind uns macht. Wir kommen und wir gehen. Der Teufel...

1 Bild

Kunst und Literatur – In allem Du!

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 21.04.2020 | 40 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Ich suche nicht mehr nach den Beweisen, Deiner Weisheit, Deiner Allmacht! Mir genügt das Zwitschern der Vögel, der Duft der Blumen, die Sonne und die Sterne! Vor allem genügt mir Deine lebendige Anwesenheit In meinem Leben Wenn ich Deine Güte und Größe erlebe, während ich lebe, mich bewege, erfreue. Aus: Hör auf das Echo des Schweigens. Publikation bei Jürgen Föller

1 Bild

Literatur im Kraichgau - Der Humor

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 18.04.2020 | 22 mal gelesen

Humor ist sozusagen unser Senf des Lebens. Er macht ein Stücklein trocken Brot zum Leibgericht. Wer ihn nicht selbst besitzt, der hamstert ihn vergebens, so hat man ihn entweder - oder hat ihn nicht. Humor ist schwierig oder gar nicht zu ergründen. Er ist stets taktvoll, niemals vorlaut und nicht spitz. Humor ist zu erleben und nicht zu erfinden, im Gegensatz zu seinem kleinen Bruder Witz. Humor ist unser Freund...

1 Bild

Kunst/Literatur – Horizonte

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 17.04.2020 | 25 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Meines Herzens Horizonte erstrecken sich unendlich weit, erklettern die Hänge, tauchen in Schluchten. Doch sie erblicken stets die andere Seite des Hügels, den dortigen unsichtbaren Pfad, der hinführt ins Tal des Glücks! Aber wenn auch die Horizonte meines Herzens den ständigen Wechsel wählen, was auch immer das bedeutet, eines ist sicher und gewiss, dass mein Herz für den Gipfel des Hügels bestimmt...

1 Bild

Kunst und Kirche - Im Rhythmus des Verlusts

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 17.04.2020 | 532 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Geschenk Gottes Die Freiheit Du jedoch hast sie verleugnet für eine hitzige Täuschung, die jeden Moment auf der Lauer lag, deinen Atem zu hemmen, deine Seele zu entfremden. Den Pulsschlag der Freiheit hast du den kleinherzigen Schlägen angepasst, und befindest dich unvermutet im Rhythmus des Verlusts. Aus: Hör auf das Echo des Schweigens. Publikation bei Jürgen Föller

1 Bild

Literatur im Kraichgau - Sehnsucht nach Freiheit

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 15.04.2020 | 24 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Es gibt Male, in manchen Phasen meines Lebens, in denen ich ersehne, in eine Zelle einzuziehen, und dort einige geheime Seiten meiner Seele zu verstecken. Aber ich frage mich! Ertrage ich ein derartiges Leben, entfernt von der Welt, sorglos und abgeschieden in meiner Zelle? Unmöglich mich in eine derartige Zelle abzukapseln! Mein Herz möchte ich In absoluter Freiheit, ohne irgendeine Begrenzung, Dich...

1 Bild

Kunst und Leben im Kraichgau. Maurizio Catellan

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 15.04.2020 | 21 mal gelesen

Der Kunstbetrieb liebt die Boykotteure, die Regelbrecher, all jene, die unbedingt dazu gehören oder die ihm unbedingt entkommen wollen. Und so dauerte es nicht lange,dass der Italiener Maurizio Catellan sich inmitten des Kunstbetriebes fand. Von Kuratoren umschwärmt, von Sammlern geschätzt, die irrwitzige Summen für seine Kunst ausgeben. Maurizio Cattelans Skulptur von Adolf Hitler.Die Ausstellung dieses Werkes in Warschau...

25 Bilder

Kunst im Kraichgau- Malerei und Freiheit

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 13.04.2020 | 429 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | In der Kunstgeschichte des frühen 20. Jahrhunderts nimmt Wassily Kandinsky einen besonderen Platz ein. Er zählt zu den ersten Künstlern, die zwar die Gegenständlichkeit hinter sich liessen und eine «abstrakte Malerei» verwirklichten. In seinen Bildern gibt er dem dichten geistig-seelischen Gewebe, das er als «inneren Klang» bezeichnete, Gestalt. War zuvor die Natur oder ein historisches oder biblisches Ereignis Thema des...

1 Bild

Kultur + Geschichte-Eine Reise in die Vergangenheit.

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 09.04.2020 | 30 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Es war einmal. Das Leben des Herrn Biedermeier könnte mit dem Satz beginnen:„es war einmal“  Diese Person gab es nicht wirklich. Allerdings gab es im Jahr 1855 in verschiedenen Zeitungen eine Figur namens Gottlieb Biedermaier, über die man sich in der Öffentlichkeit amüsierte. Tatsächlich spiegelt dieser Herr den Zeitgeist einer Epoche wider, die das Leben in allen Bereichen nachhaltig geprägt hat und Teil unserer...

2 Bilder

Kunst im Kraichgau-Katzen sind auch nur Menschen

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 07.04.2020 | 129 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Im alten Ägypten wurden die Katzen für Götter gehalten. Sie selbst haben das nie vergessen. Von den einen geliebt. Von andern gehasst. Die Katze. Picasso verehrte die Katzen. Für ihn sind sie die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter, die man sich wünschen kann„ Und nicht nur er hat sich mit ihnen umgeben. Mit anderen Künstlern verbindet ihn die Liebe zu Katze‘ und Kater, vielleicht deshalb, weil das...

2 Bilder

Kunst+Kultur-Vortrag -Menschliche Begegnung zwischen Werden und Vergehen.

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 07.04.2020 | 146 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Er liebte die Blumen. Er liebte die Frauen. Er liebte das Leben. Der Maler Auguste Renoir. Während im Jahre 1915 Frankreich im Grauen des Ersten Weltkrieges gefangen ist, lebt Renoir zurückgezogen in seinem Landhaus an der Côte d'Azur. Seine Frau ist vor Kurzem gestorben. Die beiden ältesten Söhne kämpfen an der Front, und der Maler wird von starker Arthritis geplagt. Der unberechenbare Fluss des Lebens spült ihm die junge...

1 Bild

Kirche /Vortrag -Juliane von Krüdener, eine Persönlichkeit in krisenhafter Zeit.

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 06.04.2020 | 62 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Nach den Schrecken der Napoleonischen Kriege waren es herausragende Persönlichkeiten, wie der Theologe Albrecht Bengel und Juliane von Krüdener, die wesentlichen Einfluss auf das Zustandekommen der 1815 geschlossenen Heiligen Allianz zwischen Preußen, Österreich und Russland hatten. Juliane wurde im Laufe ihres wechselvollen Lebens von der Herrnhuter Brüdergemeinde inspiriert. In Napoléon sah sie den in der Offenbarung des...

1 Bild

Kirche/Kultur-Vortrag -Lieder und Geschichten aus dem Leben. Moritat und Bänkelgesang.

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 06.04.2020 | 35 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Es war einmal... So fangen Märchen an. Aber nicht nur Märchen. Sondern auch Geschichten aus dem wahren Leben. Und diese hörten die Menschen zu allen Zeiten gerne. Von Martin Luther stammt der Spruch: Du musst dem Volk aufs Maul schauen willst du ein guter Prediger sein. Dem Volk aufs Maul schauen konnten auch die Bänkelsänger, die zwar keine Prediger, aber gute Unterhalter waren. Zwischen 1600- 1900 zogen sie von Ort zu...

2 Bilder

Kunst und Literatur/Vortrag - Der Ruf der Seele nach Erfüllung .

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 06.04.2020 | 49 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Zwei Jahrhunderte ist es her, da veröffentlichte ein Brüderpaar eine Reihe von Büchern, die weltweit Furore machen sollten: Die „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm. Zwischen 1812 bis 1858 herausgegeben, wurden ihre Märchen unzählbar oft nacherzählt, von ebenfalls unzähligen Illustratoren gezeichnet und gemalt. „Der Wolf und die sieben jungen Geislein“, „Hänsel und Gretel“, „Der gestiefelte Kater“ –...

1 Bild

Kunst und Literatur- Dunkel und Licht

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 05.04.2020 | 29 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Dunkel Wenn ich es auch hehle In der Stunde Scherz Ja, mir ist die Seele Dunkel und das Herz. Herz und Seele dunkeln, Nur so tiefschwarz nicht, Daß sie nicht auch funkeln Könnten Farbenlicht. Wie oft plötzlich schimmert Eines Fittichs Samt, Die Granate flimmert, Und der Purpur flammt; So wie die Ranunkel, Die Viole blüht: So von Farbe dunkel Ist auch mein Gemüt. Josephine von Knorr

1 Bild

Kirche/Vortrag - Christus, das menschliche Antlitz Gottes bei Rembrandt .

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 04.04.2020 | 61 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Über Jahrhunderte war das Verhältnis zwischen Christen und Juden von Vorurteilen geprägt. Alfred Rosenberg Chefideologe unter Adolf Hitler proklamiert den arischen Jesus. Zitat: Schon fast alle Maler Europas haben das Gesicht und die Gestalt Jesu aller jüdischen Rassenmerkmale entkleidet. Bei allen Großen des nordischen Abendlandes ist Jesus schlank, hoch, blond, steilstirnig, schmalköpfig. Rembrandt  begegnet den aus...

1 Bild

Kirche im Kraichgau - Die Spur der Wahrheit im Dunkel der Zeiten . Vortrag von Jürgen Föller

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 29.03.2020 | 47 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Auf den ersten Blick ist dieses Bild ein Postkartenidyll. Eine winterliche Dorfszene. Die Sonne wird bald untergehen. Doch der Schein trügt.  Wir sind im 16. Jahrhundert. Einer Zeit, in der auf Befehl von Katharina de Medici ein Blutbad an den evangelischen Hugenotten in Frankreich vollzogen wurde. Dunkle Ahnungen setzt der Maler Bruegel ins Bild. Und mitten hinein stellt er seine Hauptfiguren, die heiligsten Menschen des...

6 Bilder

Kunst im Kraichgau. Gegenständliche Abwesenheit und innerer Klang. Vortrag

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 28.03.2020 | 73 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Gottfried Keller 1819-1890, der in der Jugend eine Ausbildung zum Maler durchlaufen hatte, beschreibt in seinem autobiografischen Roman Der grüne Heinrich, wie seine Romanfigur eine abstrakte Zeichnung verfertigt, worauf sein Malerfreund Erikson das Zeitalter der gegenstandslosen Kunst ausruft. Verbunden mit der Utopie einer freien Gesellschaft. Das Studium der Wirkungen von Linien und Farben frei vom Gegenstand wurde vor...

1 Bild

Kulturtipps der Heilbronner-Stimme-Redaktion für die Corona-Quarantäne - Teil 4

Katja Bernecker
Katja Bernecker | Heilbronn | am 28.03.2020 | 192 mal gelesen

In diesen Zeiten heißt es: kreativ sein, wenn man zuhause Kultur erleben will, Vier Redakteure der Heilbronner Stimme Tipps sind es und geben Empfehlungen ab. meine.stimme stellt in einer Mini-Serie die Redakteurs-Empfehlung vor.  Teil 4:   Claudia Ihlefeld, Kulturredakteurin Mein Filmtipp: "Der Kontrakt des ..." England, 1694: Ein Kostümthriller voller Anspielungen und Ironie, ist „Der Kontrakt des Zeichners“ von...

4 Bilder

Im Netz des Dämon

Isabelle Rothley
Isabelle Rothley | Heilbronn | am 27.03.2020 | 228 mal gelesen

Oder: Bilder als Ausdrucksform der fremden, namenlosen Kraft die uns in ihrem Netz gefangen hält. Als ob unsere Lebens Steine ihren Mörtel nicht mehr halten können, verlieren wir uns verängstigt, frierend, bettelhaft zerfetzt in einem greiflosen Nichts. Doch stöbert eine Kraft Stück für Stück durch unsere Seelenburgen aus Stein. Achtlos und gefräßig lässt sie uns in unsrer ruhelosen Vergänglichkeit zurück. Diese fremde Macht...