Kunst + Literatur

1 Bild

Kunst im Kraichgau - Rosen sind Freuden des Augenblicks;

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 18.05.2020 | 32 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Rosen sind Freuden des Augenblicks; Auch des Augenblicks Freuden verschmähet der Weisere nicht, Pflückt und genießt bescheiden, eingedenk Seiner eigenen ach! so verwelklichen Rosennatur! Karoline Rudolphi

1 Bild

Kunst im Kraichgau - Die Rose

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 18.05.2020 | 98 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Die Rose blüht, und lacht vor andern Rosen, Mit solcher Huld, und Liebesmildigkeit, Daß gern mein Sinn sich zu der Pflicht erbeut, Mit andern Blumen nie mehr liebzukosen, Weil alle Liebe, die erglüht, Aus dir du Rose blüht! Clemens Brentano

1 Bild

Kunst im Kraichgau - Blühender Mohn

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 18.05.2020 | 21 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Blaue, linde Sommerwinde, Wiegt mein Mohnfeld leicht und leis, Daß die blanken Blüten schwanken, Rosenrot und lilienweiß! Sinnend steh' ich, Träumend seh' ich Weit ins Land vom Wiesensaum: Winde weben, Blüten beben - Und das Leben ist ein Traum. - Karl Gerok

1 Bild

Literatur im Kraichgau - Sehnsucht

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 24.04.2020 | 33 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Auf Flügeln des Gesanges, Herzliebchen, trag ich dich fort, Fort nach den Fluren des Ganges, Dort weiß ich den schönsten Ort. Dort liegt ein rotblühender Garten Im stillen Mondenschein; Die Lotosblumen erwarten Ihr trautes Schwesterlein. Die Veilchen kichern und kosen, Und schaun nach den Sternen empor; Heimlich erzählen die Rosen Sich duftende Märchen ins Ohr. Es hüpfen herbei und lauschen Die frommen,...

1 Bild

Kraichgau / Literatur - Lied des Frühlings

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 16.04.2020 | 28 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Ich suche nach dem Lied des Frühlings inmitten des Lebens. das unaufhaltsam fließt aus dem Dunst des Unsichtbaren! Die Musik der Bäume, die ergrünen! Der Blätter Seufzen beim ersten Anblick der Sonne. Das Lied des Frühlings begleitet die geheime Entfaltung der Seele und bringt mir Sonne ins Antlitz. Aus: Hör auf das Echo des Schweigens. Publikation bei Jürgen Föller

1 Bild

Kunst und Kirche – Raum zur Umkehr

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 16.04.2020 | 33 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Wir entfernten uns von der Weisheit und den Kräften, die die Natur birgt! Wir haben uns von dem natürlichen Rhythmus des Lebens gelöst und uns dem Rhythmus des Computers ergeben. Wo gibt es noch Zeit für Nostalgie, sich am Rosenduft zu erfreuen, den Sonnenuntergang zu genießen, und den Wechsel der Jahreszeiten zu spüren! Aus: Hör auf das Echo des Schweigens. Publikation bei Jürgen Föller

1 Bild

Kunst und Kirche – Gehalten!

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 16.04.2020 | 831 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Es muss doch mehr geben! Das Leben muss etwas anderes sein … Und wir wenden unsere Augen zum ersten Mal dem Himmel zu, dort unsere letzte Hoffnung anlehnend. An Gott haben wir zuletzt gedacht. Wahrlich, wie sonderbar! In der Dunkelheit des Fürchtens, der Zweifel, des Leidens und der Niederlage, zeigt sich wie die Sonne, das große Geheimnis des Lebens: Setze Gott an die erste Stelle! Aus: Hör auf das Echo des...

1 Bild

Malerei und Literatur im Kraichgau - Auf der Suche

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 14.04.2020 | 50 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Die Zeit, die zeitlose Zeit, suche ich, weitab von der gewöhnlichen Zeit, die wir in Formen gefangen halten. Die Zeit, die mit dem Wie viel und dem Wann nicht messbar ist. Die Zeit, die kein Gestern oder Morgen kennt und niemandem gehört. Die Zeit, die unaufhaltsam galoppiert, mit einzigem Halt vor der Unendlichkeit, In diese Zeit möchte ich eindringen, die die Ewige Wahrheit und das Licht birgt! Aus: Hör...

1 Bild

Kunst und Kirche - Die andere Dimension

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 14.04.2020 | 421 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Und plötzlich die Auferstehung! Die ganze Welt nahm Platz In den Tiefen meines Herzens! Geschöpf der Erde auch ich, in meinem Glück unterscheide ich nicht, ob ich weine oder lache, während ich das Tor des Lebens durchschreite. Alles in einer neuen Dimension, mit ihrer eigenen Logik. Freude, Weisheit und eine unerhoffte Liebe für alles, was es innerhalb und außerhalb des Lebens gesetzmäßig gibt. Eine...

1 Bild

Kunst und Kirche - Emmaus

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 12.04.2020 | 39 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Abend ist es; Herr, die Stunde Ist noch wie in Emmaus, Daß aus deiner Jünger Munde Jene Bitte fließen muß: Bleib', ach bleib' in unsrer Mitte, Gib nach deiner heil'gen Sitte Uns im tiefen Erdenthal Friedensgruß und Abendmahl! Hingesunken ist die Sonne; Deine Leuchte sinket nicht: Herrlichkeit und ew'ge Wonne Sind vor deinem Angesicht; Weithin schimmern nun die Sterne In der stillen Himmelsferne,...

1 Bild

Kultur im Kraichgau-Frühlingsfeier

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 12.04.2020 | 92 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Seht nur der junge Frühling ist endlich aufgewacht. Er hat uns zarte Knospen und Sonnenschein gebracht. Auch die Natur wird munter, sie wirkt bei Tag und Nacht. Zum Fest der Auferstehung glänzt sie in ihrer Pracht. Mit Tulpe, Krokus, Veilchen, Narziss und Tausendschön will sie zur Frühlingsfeier in voller Blüte stehn Anita Menger

1 Bild

Kunst und Literatur- Lobendes Schweigen

Verein Kunst&Begegnung
Verein Kunst&Begegnung | Eppingen | am 11.04.2020 | 57 mal gelesen

Eppingen: Kunst- und Begegnungshaus - Adelshofen | Heut' lobe ich den Herrn der Zeit, der Ewigkeit und allen Lebens - auch wenn für dieses Lob ich neu die Qual erkenne, kein Wort zu finden wie schon einst - kein Menschenwort ist gross und weit und hoch und tief genug für dieses Lob - so sammle ich in Demut mich und werde still - Er hört mich schon.  Ingeborg Diffiné, https://www.foeller-art.de/kunst-und-kirche/