Kräuterführung mit Workshop

Zubereitung der Wildkräuterquiche
Untereisesheim: Gemeindehaus | Die für diesen Abend geplante Wildkräuterführung mit der Kräuterpädagogin Gabi Bertsch musste leider ausfallen. Auf den Neckarauen gibt es momentan leider zu wenige Wildkräuter. Stattdessen stelle Fr. Bertsch den versammelten 26 LandFrauen und Gästen viele, von ihr mitgebrachte Kräuter vor. Ein großes Anliegen von Fr. Bertsch ist es, den Menschen wieder näher an die Natur zu bringen, denn ohne Pflanzen kein Leben. Zu Beginn schenkte sie einen Lindenblütentee aus und berichtete von der heilenden, fiebersenkenden und schweißtreibenden Wirkung der Lindenblüten. Weitere Heil- und Würzpflanzen wie die Schafgabe, Giersch, Wilder Pastinak und viele andere folgten. Die Anwesenden lauschten interessiert der Vorstellung der mehr oder minder bekannten Wildkräuter. 
Im Anschluss daran wurden die Kräuter verarbeitet um auch dem Geschmackssinn eine Kostprobe zu bieten. Beim Mörsern von Schafgaben, Gierschblüten und Wilder Pastinak zur Herstellung von Kräutersalz, bzw. Apfelminze und Mädesüß für Kräuterzucker kam die eine oder andere schon mal ins Schwitzen. Verschiedene Gruppen stellten an diesem Abend Smoothies, Kräuterbutter und -quark, Pesto und eine Quiche her. Der krönende Abschluss dieses Menüs war ein Dessert aus einer Creme mit Sauerampfer und mit Apfelminzezucker marinierte Erdbeeren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.