„Friedlinde-Treffen“ in Zaberfeld

Jährliches Treffen der Namensschwestern mit neuen Gesichtern 

 Bereits zum achten Mal fand das fröhliche Treffen der meist schon älteren Damen auf Initiative der Staatssekretärin statt. Immer wieder sind alle erfreut wenn sich neue Gesichter beim „Friedlinde-Club“ melden und staunen oft, welch weiten Weg die Damen für das Treffen auf sich nehmen. Begrüßt wurde die muntere Gruppe im Naturparkzentrum in Zaberfeld vom dortigen Geschäftsführer Dietmar Gretter. Der ließ es sich nicht nehmen, die Damen persönlich nach Tradition der alten „Weiberzeche“ mit einem kleinen Umtrunk zu empfangen und durch die Wildkatzen Ausstellung in seinem schönen Haus zu führen. Zu Fuß ging es dann an der Ehmetsklinge vorbei in die Ortsmitte von Zaberfeld, wo im Landcafé Leinberger im Stromberghof leckere Kuchen, Eis und Kaffee für die Damen vorbereitet wurden. Zur Überraschung der Friedlindes begrüßte der Zaberfelder Bürgermeister Thomas Csaszar die lebhafte Gruppe und stellte seine malerisch gelegene Gemeinde den Damen vor. „Ich habe mich sehr über das Wiedersehen mit den bereits bekannten Friedlinden und das Kennenlernen weiterer neuer Namensschwestern gefreut“, betonte Friedlinde Gurr-Hirsch.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.