Für mich kein Highlight mehr!

Ich glaube ich tauch gleich ab
Bei diesem strahlend schönen Wetter wollte ich mir heute den Neckarbogen, also das ehemalige Buga-Gelände anschauen. Okay, das war natürlich nicht meine Idee alleine. Schon die Strecke vom Götzenturm bis zum früheren Eingang war heute voll mit Menschen. Schon da hätte ich es mir anders überlegen sollen. Die Eisdiele am Marrahaus, die natürlich nur "Togo" verkaufte, war extrem gut besucht. Die Leute standen bis über die Mitte der Brücke. Unglaublich was manche Menschen für ein Eis tun. Wahrscheinlich haben sie sogar noch Eis in ihrer Gefriertruhe.
Irgendwie hatte ich erwartet dass auch auf dem ehemaligen Buga-Gelände der Frühling sichtbar ist. Aber ich habe leider keine Frühblüher gefunden. Keine Krokusse, keine Winterlinge. Eigentlich nichts. Natürlich die Stauden die noch in der Winterruhe sind. Ich bin am Neckar entlang gelaufen. Jeder einzelne Mülleimer war am überquillen. Und oben auf sogar noch Pappbecher. Ich habe nicht einen Mülleimer gesehen in den noch etwas reingepasst hätte. Zudem wurde mir bewußt dass es auf dem Gelände scheinbar kein Corona gibt, oder je gab. Die Menschen laufen dicht aneinander vorbei. Stehen eng zusammen. Ich hatte meine liebe Not ständig Slalom zu laufen. An der alten Reederei habe ich dann gesehen dass sogar der Weg zum Steg, am Neckar entlang, gesperrt ist. Warum? Keine Ahnung. Ich bin auch nicht weiter in die Richtung, sondern am See entlang wieder Richtung Rückweg.  Einen Nutria habe ich noch im Schilf entdeckt, aber so gut versteckt dass die Kamera ihn nicht wirklich gut ablichten konnte. Eine Ente hat mir den Gefallen getan und mal den Kopf ins Wasser gestreckt und gegründelt. Und Schwäne gibt es auch noch einige im See. Allerdings sieht der See auch schon recht dreckig aus. An den Ufern liegt schon Müll und an den flachen Stellen sind Schlieren auf dem See.  Und natürlich ist die ganze Fläche drum herum schon für Bauarbeiten vorbereitet. Überall Absperrband und keine Rasenfläche mehr. Brauner Boden. Schade. Was für eine Unterschied zu der Bugazeit. Dieser Ausflug heute hat mich einfach nur traurig gestimmt. Das wird für lange Zeit mein letzter Ausflug dort hin sein. Auf dem Rückweg habe ich dann noch die einzige blühende Pflanze entdeckt. Eine schöne Christrose.
Bestimmt war ich nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Aber die Bauarbeiten stimmen mich traurig. Für mich sieht es öde aus und die schönen Stellen, die es bestimmt auch noch gibt, habe ich leider nicht gesehen. Vielleicht wäre es schön geworden am Steg entlang am Neckar. Aber ich denke Heilbronn hat sehr viele schöne Plätze und Wälder, da werde ich mich wohl vom ehemaligen Buga-Gelände lieber eine Weile fernhalten und andere Plätze besuchen.
3
4 5
2
2
2 5
2
8
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
13 Kommentare
9.365
Anneliese Herold aus Oedheim | 21.02.2021 | 18:03  
14.961
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 21.02.2021 | 18:06  
6.525
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 21.02.2021 | 18:11  
6.525
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 21.02.2021 | 18:12  
14.961
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 21.02.2021 | 18:20  
6.525
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 21.02.2021 | 18:24  
9.365
Anneliese Herold aus Oedheim | 21.02.2021 | 19:06  
7.533
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 22.02.2021 | 15:40  
6.525
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 22.02.2021 | 16:03  
7.533
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 22.02.2021 | 18:16  
9.365
Anneliese Herold aus Oedheim | 22.02.2021 | 18:20  
7.533
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 22.02.2021 | 18:29  
6.525
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 22.02.2021 | 18:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.