Sonnenaufgang an einem schwülen Mittwoch

Sonnenaufgang 5:22 Uhr.
Untergruppenbach: Burg Stettenfels | Wo die Einen durch das frühe Aufstehen völlig aus der Bahn geworfen würden und deshalb dieses besondere Erlebnis nicht genießen können, freuen sich Andere sehr über die einmal jährlich stattfindende Frühwanderung. Es ist ein herrliches Gefühl, wenn man gegen 8:30 Uhr aus dem Wald kommt und ganz gemütlich in den Tag bummeln kann, weil man die anstrengende Wanderung über Stock und Stein schon hinter sich hat.
Treffpunkt war 5:15 Uhr in der Nähe der Burg Stettenfels. Worauf man nicht gefasst war, war die Tatsache, dass der Teil des Erlebnispfads Untergruppenbach, der über das Gelände der Burg führt, wegen Corona immer noch gesperrt ist. 
Der direkte Blick nach Osten, wo die Sonne aufgeht, ist durch Wald versperrt.
Das Begehren der Frühwanderer ist aber die besondere Morgen-Stimmung im Wald. Wobei eine Teilnehmerin dann doch berichtete, dass sie aus Richtung Neckarsulm bei der Anfahrt das herrlichen Glühen der aufgehenden Sonne über dem Sulmtal erlebte. Für den heutigen Tag war schwüle Hitze vorhergesagt und der wollte man zuvorkommen. Die Vögel waren schon sehr munter und ihr Zwitschern intensiv. Der Dunst der Nacht hingt noch über den Feldern, wo unter anderem Soja angebaut wird. Mit Umwegen wurden aus dem 6-km-langen Pfad die gewohnten knapp 11 km für die Gruppe.
8
Diesen Autoren gefällt das:
3 Kommentare
2.390
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 01.07.2020 | 17:53  
1.839
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 01.07.2020 | 18:45  
7
Dominik Porsche aus Weinsberg | 05.07.2020 | 19:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.