Mord im Zierlauch

Beweise des Verbrechens
Gestern am späten Nachmittag wurde ein heimtückisches Verbrechen in der bekannten Vergnügungsblüte Zierlauch beobachtet.
Das unschuldige Opfer, Maya Biene, wurden heimtückisch und aus dem Hinterhalt angegriffen und erlag ihren Verletzungen. Die Überwachungskamera der Blütenbesitzerin konnte eindeutig Thekla Weiß überführen. Schon öfters wurde Thekla Weiß dort auch schon zuvor gesichtet.
Obwohl es sich eindeutig um ein Kapitalverbrechen handelt, wurde Thekla Weiß freigesprochen. Ihre Verteidigung plädierte auf Unzurechnungsfähigkeit wegen Instinkthandlung und Vermeidung des Hungertods der Angeklagten. Somit bleibt Thekla Weiß auf freien Beinen und wird wohl auch weiterhin im Zierlauch ihr Unwesen treiben.
Deswegen werden alle Besucher der Vergnügungsblüte aufgefordert nur mit äußerster Vorsicht diese Blüte anzufliegen. Denn Thekla ist im weißen Blütengewirr sehr gut getarnt.
6
2
1
14
Diesen Autoren gefällt das:
13 Kommentare
8.952
Michael Harmsen aus Weinsberg | 05.06.2021 | 10:05  
22.867
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 05.06.2021 | 10:20  
10.992
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 05.06.2021 | 10:33  
9.375
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 05.06.2021 | 10:38  
10.666
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 05.06.2021 | 10:45  
13.571
Anneliese Herold aus Oedheim | 05.06.2021 | 13:03  
10.666
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 05.06.2021 | 14:22  
22.867
Wolfgang Kynast aus Heilbronn | 05.06.2021 | 16:48  
10.666
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 05.06.2021 | 17:02  
3.411
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 05.06.2021 | 17:53  
10.666
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 05.06.2021 | 18:03  
9.375
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 05.06.2021 | 21:00  
10.666
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 05.06.2021 | 21:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.