Zwergnektarine

Morgen, wenn die Sonne scheint, wird sie sich vor Bienen kaum retten können.
So, endlich darf meine Zwergnektrine blühen. Und da sie genau unter den Wildbienen steht, wird es ihr an Bestäubern auch nicht mangeln. Warum im Topf? Erstens wird mir der Platz im Garten eng. Zweitens habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Kräuselkrankheit, die ja leider Pfirsiche und Nektarinen bekommen, ohne Regen nicht so massiv auftritt. Sie darf also unter der Terrassenüberdachung stehen bleiben.
5
4
4
17
Diesen Autoren gefällt das:
10 Kommentare
9.449
Anneliese Herold aus Oedheim | 27.03.2021 | 15:31  
2.598
Magnus Diller aus Oedheim | 27.03.2021 | 15:41  
6.587
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 27.03.2021 | 15:47  
4.545
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 27.03.2021 | 19:07  
6.587
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 27.03.2021 | 19:49  
5.188
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 27.03.2021 | 21:24  
6.587
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 28.03.2021 | 08:42  
5.188
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 28.03.2021 | 14:11  
9.140
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 28.03.2021 | 23:32  
6.587
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 29.03.2021 | 08:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.