Friedlinde Gurr-Hirsch MdL anlässlich des Tags der Freien Schulen an der Gustav-Werner-Schule in Heilbronn

Unter dem Motto „Schenken Sie uns eine (Schul‐)Stunde Ihrer Zeit“ luden die freien Schulen Abgeordnete des Landtags von Baden‐Württemberg ein, eine Schulstunde gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern zu gestalten. Als ehemalige Studienrätin nahm Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch die Einladung der Gustav-Werner-Schule unter dem Dachverband der Diakonischen Jugendhilfe sehr gerne an. Die jungen Berufsschüler aus drei Klassen der Wirtschaftsschule und des Berufsvorbereitungsjahres zeigten sich sehr interessiert an der Arbeit der Abgeordneten und Staatssekretärin. Die lebhafte Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern machte schnell klar, welche Themen die jungen Menschen bewegen. „Die großartige Arbeit an der Gustav-Werner Schuler ist sehr beeindruckend. Man spürt sofort, dass hier sehr werteorientiert und praxisbezogen unterrichtet und mit den jungen Menschen umgegangen wird“, unterstrich Friedlinde Gurr-Hirsch anerkennend. Der zuständige Geschäftsbereichsleiter für Schulen in der Diakonischen Jugendhilfe, Friedrich Wilhelm Frey lobte beim Gespräch mit der Staatssekretärin die Kultuspolitik der Landesregierung, vor allem wegen der verlässlichen Neuorientierung der Privatschulförderung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.