Kragen an Jeansjacke reparieren

Der Kragen ist durch
Ja man kann sich auch eine neue Jacke kaufen. Aber wenn man seine alte Jacke mag und zu schätzen weiß, dann kann man auch versuchen sie zu reparieren. 
In diesem Fall war der Kragen in der Mitte brüchig und hatte dadurch einen Riss. Nach langem Überlegen habe ich mich entschlossen sie mit einem alten Stück Jeansstoff zu reparieren.
Die Kragenform, plus einen Zentimeter rundum, aus einem alten Stoff ausschneiden. Den Zentimeter rundum nach innen bügeln.
Auf den Kragen innen dann das Stück Stoff, mit der gebügelten Kante nach innen, auflegen. Natürlich kann man das dann mit Stecknadeln befestigen. Ich nähe lieber ohne. Und dann hoffen dass die Nähmaschine den dicken Stoff schafft. Direkt am Jackenansatz musste ich oberhalb der alten Naht bleiben. Denn das hätte sie nicht geschafft. Und als Fleißarbeit dann noch eine zweite Naht, weil es im Original auch so war.
Ich finde es ist garnicht so schlecht geworden.
Übrigens nicht meine Jacke, sondern die Jacke eines guten Nachbarn.
4 3
2
4
8 4
11
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
6.843
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 04.05.2022 | 19:31  
10.729
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 04.05.2022 | 20:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.