Der Berg ruft

Und der Musikverein Waldenburg folgt dem Ruf auf den Klosterberg nach Andechs. Viele Gäste sind auf die Terrasse des Bräustüberls gekommen um das berühmte Bier der Klosterbrauerei zu verkosten. Nicht so die Aktiven des Musikvereins, denn sie übernehmen mit Ihrem Noch-Dirigenten Wolfgang Roll die musikalische Hoheit über die Gäste und reißen diese an diesem Samstagnachmittag mit. Zu traditionellen Stücken wie die "Vogelwiese" gesellen sich Schlager der Sechziger und Siebziger Jahre, fetzige Swingtitel und moderne Unterhaltungsmusik. Gleich nach dem Hotelbezug geht es mit Tassen, Tellern und Kloschüsseln bewaffnet zum Polterabend der ehemaligen Waldenburgerin Sandra Wagner. Der Polterhöhepunkt ist erreicht, als die Waldenburger gemeinsam mit der Stockdorfer Blasmusik und natürlich Sandra mit ihrem Verlobten Christian die Poltergäste musikalisch überraschen.
Am Sonntag gibt es dann noch einen Stadtrundgang, bei dem die musikalischen Facetten der Münchner Stadtgeschichte besonders hervorgehoben werden. Und wieder ruft der Berg, diesmal der heimatliche. Mit viel "Anita" und Hallo erreicht der Bus schließlich den Waldenburger Bergsporn und alle freuen sich auf den 23. Juni in Untermünkheim, wo der Musikverein um die Mittagszeit sein Programm präsentiert; nach 15 Jahren zum letzten Mal vor der Dirigentenstabübergabe von Wolfgang an Brigitta.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.