Kärwe wieder gut besucht

Die Gewinner des Kärwe-Schätzens mit dem 1. Vorsitzenden Steffen Barkow und Schriftführerin Uschi Wagner
Die jährlich Mitte Oktober stattfindende Kärwe des Musikverein Waldenburg war wieder sehr gut besucht. Die Befürchtung, dass viele den Sonntag bei noch sommerlichem Wetter lieber draußen verbringen würden, hatte sich nicht bestätigt. Der gute Rehbraten und andere typische Kärwe-Gerichte und –getränke lockten die Besucher in Scharen ins Franz-Gehweiler-Haus, so dass die Helfer auch im Freien noch Sitzgelegenheiten angeboten haben. Die Gäste aus nah und fern konnten hierbei den musikalischen Klängen der Musikvereine aus Gailsbach und Hausen/Rot lauschen, die den ganzen Nachmittag für gute Unterhaltung sorgten. Mit Spannung wurde erwartet, was es beim jährlichen Kärwe-Schätzen zu schätzen und zu gewinnen gab. Vor dem Franz-Gehweiler-Haus genossen ein Mutterschaf mit Lamm das sommerliche Wetter. Es galt das Gewicht des schon einige Wochen alten Lammes zu schätzen. Ein Volltreffer landete hierbei die Waldenburgerin Tanja Löb, die exakt die 35 kg geschätzt hatte, die das Lamm beim öffentlichen Wiegen auf die Waage brachte. Nur knapp daneben lagen Ewald und Hildegard Gaiser aus Oberrot, die somit den 2. und 3. Platz gewonnen haben. Infos zum Musikverein Waldenburg unter www.die-waldenburger.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.