Grüne Hohenlohe zeigen Film „Unser Saatgut – wir ernten, was wir säen“

Pressebild "Unser Saatgut" (Foto: Copyright alle Bilder: © W-film / Collective Eye Films)
Waldenburg: Ländliche Heimvolkshochschule Hohebuch | Herzlich laden Bündnis90/die Grünen Hohenlohe gemeinsam mit Harald Ebner, MdB zu dem topaktuellen Film  „Unser Saatgut – wir ernten, was wir säen“
am Donnerstag, 6. Dezember, 19 Uhr, Heimvolkshochschule Hohebuch ein.
Die Rettung der globalen Samenvielfalt ist das Thema des mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilms „Unser Saatgut – wir ernten, was wir säen“.

94 Prozent des früheren Sortenreichtums sind bereits verloren – und damit die Grundlage unserer Ernährung bedroht. Ursachen sind u.a. die Marktmacht von Agrokonzernen, Gentechnik und Patente auf Saatgut.

Die Dokumentation, (Regie Taggart Siegel, Jon Betz) handelt nicht nur von einem Wunder - vom Saatgut als Geschenk der Natur, sondern ist selbst eines: als extrem interessante Zusammenstellung von praktisch allem, was aktuell mit Getreide und generell Kulturpflanzen zu tun hat. Dabei geht es auch um die Bedrohungen durch Gentechnologie, Pflanzengifte und Patente auf Saatgut wie um den weltweiten Kampf dagegen und mögliche Alternativen.
Handwerklich ist der Film ebenfalls eine Meisterleistung: Die gelungene, abwechslungsreiche Mischung aus realen Bildern mit Interviewszenen, Animationen und Mikro- sowie Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen bietet jede Menge Abwechslung – „Infotainment“ vom feinsten!

An der anschließenden Diskussion nehmen außer Harald Ebner, MdB auch
Prof. Dr. Roman Lenz vom Saatgut-Netzwerk „Das Genbänkle“ und
Reiner Schmidt als Experte für Getreidezüchtung im Ökolandbau teil.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Deckung der Unkosten wird gebeten. Weitere Infos unter KV Hohenlohe post@gruene-hohenlohe.de oder telefonisch im Wahlkreisbüro von Harald Ebner (0791 / 97 82 37 31).“
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.