Maria Heubuch/MdEP zu „Perspektiven für unsere Landwirtschaft“

Maria Heubuch, Europaabgeordnete und Bäuerin aus dem Allgäu
Waldenburg: Evangelisches Bauernwerk - Hohebuch | Die baden-württembergische Grünen-Europa-Abgeordnete Maria Heubuch und der Grüne Hohenloher Bundestagsabgeordnete Harald Ebner diskutieren am Montag, 05.02.2018 ab 19.30 Uhr in der Ländlichen Heimvolkshochschule Hohebuch über

Landgrabbing, Situation von Milchhöfen, Jungbauernförderung,
Tierwohl und Pestizideinsatz auf den Äckern.

Das Motto lautet

„Perspektiven für unsere Landwirtschaft“.

Maria Heubuch wird in einem Impulsvortrag die dramatische Lage der Landwirtschaft beleuchten. Ein entfesselter, spekulativer Bodenmarkt, Aufkäufe ganzer landwirtschaftlicher Betriebe durch Kapitalanleger und eine verzerrende Strukturpolitik stellen in vielen Regionen Europas eine vielfältige, solide und nachhaltige bäuerliche Landwirtschaftsstruktur in Frage.

Wer als Bauer überleben will, muss heute fast überall weiter wachsen.
Jungbauern, die neu in die Landwirtschaft einsteigen wollen, haben nur noch eine Chance, wenn die das Land von den Eltern erben. Agrarindustrielle Erzeugung in immer größeren landwirtschaftlichen Strukturen bedroht die Artenvielfalt, das Grundwasser und auch die sozialen Strukturen in unseren ländlichen Räumen.

Maria Heubuch und Harald Ebner zählen zu den profiliertesten Agrarpolitikern der Grünen in Deutschland.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.