Ein Team. Ein Ziel. - Der Rekordmeister holt sich den 8. Titel

Siegerehrung

Nach dem Erreichen des Saisonziel’s „Finalteilnahme“ war jeder errungene Sieg ein hart erarbeitetes Geschenk

Die Saison 2021/2022 gehört nun der Vergangenheit an.
Am vergangenen Wochenende wurde das Finale der 1. Bundesliga Mannschaft Luftpistole ausgetragen.
Am Samstagmorgen begannen die Viertelfinals. Hier wurde im KO-System Liga Süd gegen Liga Nord die Teilnehmer für die beiden Halbfinale am Nachmittag ermittelt.
Die Waldenburger Schützen konnten sich 3:2 gegen ihre Gegner die SpSch Raesfeld durchsetzen.
Beim abendlichen Halbfinale ging es dann gegen einen bekannten Gegner aus der Liga Süd, die Schützen der SSG Dynamit-Fürth, die schon immer ein harter Gegner waren. Außerdem werden im Finale andere Gesetze geschrieben. So hatte die SSG im Viertelfinale die Überraschung geschafft und einen der Favoriten aus dem Bewerb geschossen.
Die Waldenburger waren hoch motiviert und konnten ihre Stärke mit guten Leistungen zeigen und konnten sich mit einem 4:0 klar durchsetzen und erreichten das große Finale am Sonntag.
Am Sonntagmorgen ging es dann in das Herzschlagfinale gegen die Ligakollegen des ESV Weil am Rhein. Die Waldenburger Schützen begannen sehr zurückhaltend, konnten aber im Verlauf etwas mehr Stabilität erringen und zogen in zwei der Paarungen gleich und in einer Paarung konnte Position 5 Christian Freckmann mit einem hervorragenden Ergebnis seinem Konkurrenten davonziehen. Doreen Vennekamp blieb immer gleich auf mit ihrem Konkurrenten und holte mit einem 377:375-Ringe Ergebnis den zweiten Punkt für Waldenburg. Camille Jedrezejewski, sonst eine Bank am Schießstand, und Jens Klossek mussten leider ihre Paarung verloren geben.
Nun blieb noch der rettende dritte Punkt übrig.
Die Position 3, das Zünglein an der Waage. Unser Tobias Backes und Pavel Svetlik standen hier am Schießstand. Die beiden ersten 10-Schuss-Serien konnten beide ausgeglichen abschließen. Nun legte Pavel in der dritten Serie 98 Ringe vor, die Tobias nur mit 96 parieren konnte. Jetzt hieß es für Tobi nochmal eine starke vierte Serie vorzulegen. Er konnte die Serie mit 96 Ringen vorlegen. Pavel musste zu Beginn der Serie ein paar Ringe liegen lassen und musste sich bis zum Schluss steigern. Tobi hatte schon seine 40 Schuss abgegeben. Pavel lag noch in der Prognose zurück, sein letzter Schuss mit 10 Ringen brachte den Gleichstand. Nun ging es zum Stechen: Der erste Stechschuss Tobias Backes und Pavel Svetlik schießen beide 9 Ringe. Die Herzklopfen der in der Olympiahalle und der Fans online schlagen bis zum Hals. Jetzt heißt es für die Schützen Ruhe bewahren und bei sich bleiben. Der Schuss wir freigegeben. Bleiben doch jetzt nur 50 Sekunden den Schuss abzugeben. Beide legen an. Pavel gibt seinen Schuss ab, eine 9. Tobias Backes verweilt noch, ganz zum Schluss der Zeit ist sein Moment gekommen. Er schießt, 10 Ringe.
Die Schützen der SGi Waldenburg sind


Deutscher Meister Mannschaft der Bundesliga Luftpistole 2022.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.