Saisonvorbereitung

Saisonvorbereitung im vollem Gange

Ein Team. Ein Ziel.
Die neue Saison ist in der Vorbereitung

Der Sommer ist vorüber, der Herbst wartet mit Kapriolen auf.
Unsere Bundesligaschützen stehen voll im Training und bereiten sich auf die neue Saison vor. Frisch und ausgeruht werden sie Ende des Monats ihr Abschlusstraining durchführen.
Nach den Rücktritten von Abdullah Ustaoglu und Andreas Schneider aus persönlichen Gründen, die zu den Urgesteinen der Mannschaft gehörten und immer für Stabilität standen, musste überlegt werden, wie wir die Lücke schließen können und wieder stark in die neue Saison gehen können.
Die Suche war erfolgreich. Dank des neuen sportlichen Leiters Tobias Backes sowie der Trainerin Claudia Odermatt konnte der Kader mit drei Schützen erweitert werden. Nils Strubel, der bereits Mitglied der Junioren Nationalmannschaft ist sowie der Schütze Christian Freckmann, der in der Disziplin Schnellfeuerpistole bereits in der ThüringenLiga schießt und auch international bereits Erfahrungen gesammelt hat. Auch konnte der junge Franzose Florian Fouquet für die 1.Bundesliga begeistert werden.
Auch unser lang erkrankter Philipp Käfer beginnt wieder mit dem Training, angepasst an seine Genesung. Jedoch ist wahrscheinlich für Ihn ein Einsatz noch zu früh.
So bleibt zu hoffen, dass wir gestärkt unsere Hausaufgaben gemacht haben und wir gut in die neue Saison einsteigen.
Natürlich müssen die neuen Schützen mit Kleidung für Wettkampf und Training ausgestattet werden, was das Budget erheblich zusätzlich strapaziert. Deshalb freuen wir uns über Spenden aus der Bevölkerung.
Auch freuen wir uns neue Mitglieder im Förderverein der Bundesligaschützen Waldenburg (BSW e.V.) zu begrüßen. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft oder für Spenden können unter presse@schuetzengildewaldenburg.de angefordert werden. Hierfür bedanken wir uns jetzt schon mal. sh
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.