37. Weibertreulauf

Durch gezielte Straßensperrungen konnten die Läufer sicher an ihr Ziel kommen

Der Weinsberger Weibertreulauf ist zur festen Tradition geworden. So stellte das THW Weinsberg auch am 10. März wieder einen Teil der Streckenposten.

Bei dem beliebten Sportereignis in der Region Weinsberg kann jeder teilnehmen und selbst entscheiden, in welcher Kategorie er mitlaufen will. Dieses Jahr trotzen mehr als 700 Teilnehmer, in den verschiedenen Kategorien Wind und Wetter.

Vor Beginn der Laufveranstaltung stellte das Technische Hilfswerk (THW) Weinsberg ein Zelt wo ein Teil der Zeiterfassungstechnik unterkam.

Neben dem Zelt stellte das THW Weinsberg auch wieder einen Teil der Streckenposten entlang der ca. 21 km langen Strecke. Zusammen mit dem Deutschem Roten Kreuz (DRK) Weinsberg und Möckmühl sorgten sie an vier Stellen für ein ungehindertes Laufen der Teilnehmer.

Nachdem auch der letzte Läufer das Ziel erfolgreich passiert hat, wurden die Streckenposten aufgelöst und anschließend das Zelt wieder abgebaut. Nach einem gemeinsamen Mittagessen konnten wir gegen 14 Uhr in der Unterkunft das Material aufräumen und in den Feierabend gehen.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.