THW bei schweren Unwettern in der Region gefordert

Ein kleiner Überblick auf die Einsatzstelle

Am 18. August 2017 wurde das THW Weinsberg vom THW Widdern zur Unterstützung bei der Beseitigung von Unwetterschäden bei zwei Logistikfirmen in Neuenstadt am Kocher alarmiert.

Durch das heftige Unwetter wurden an zwei Gebäuden Teile der Verkleidung abgerissen oder sogar ganze Fensterfronten eingedrückt. Bei einem Gebäude war zusätzlich ein Teil des Daches eingestürzt.

An der einen Einsatzstelle stellten zwei Helfer die Beleuchtung sicher. Sie unterstützen dadurch die Arbeit des THW Widdern. Da sich das TWH Widdern auf Eigentumssicherung spezialisiert hat, wurden durch Helfer aus Widdern die kaputten Fenster und die Fassadenseite verschlossen.

Am anderen Schadensort gestaltete sich das Aufgabengebiet etwas größer. Hier hatte das THW Weinsberg neben der Beleuchtung des Schadenplatzes die Aufgabe, das Dach möglichst witterungsbeständig zu verschließen. Unter Leitung des Fachberaters vom THW Widdern wurden aus Holz  Module gebaut und mit Baufolien versehen. Mit Hilfe eines Krans der Feuerwehr wurden diese dann auf das Dach befördert und gesichert. Mit Hilfe einer Drehleiter wurden gefährliche Fassaden- und Dachteile entfernt oder gesichert.

Der Einsatz mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft in der Unterkunft gegen 6.30 Uhr. 

Das THW Widdern war auch am Samstag noch im Einsatz.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.