Abkühlung in den Schluchten des Odenwalds

Über Stock und Stein in der Margaretenschlucht (Foto: Roland Wehrbach)
Neun hitzeresistente Wanderer machten sich am Sonntag, 5. August auf, zu einer Abkühlung in die Margarethen – und Wolfschlucht oberhalb des Neckars im Naturpark Odenwald.
In Fahrgemeinschaften fuhren die Wanderer zum Startplatz in Neckargerach. Unweit des Bahnhofs standen drei gewaltige Mammutbäume. Mit Blick auf den Neckar verlief die Strecke oberhalb der Bahnlinie durch den Wald des Gickelbergs. Kühlung verschaffte nun der Aufstieg in der Margarethenschlucht. Nach rund 180 Hm endete der Weg an einer ausgezeichneten Vesperhütte. Die Pause hatten sich die Wanderer auch redlich verdient. Auf kürzestem Weg ging es dann zum Ausgangspunkt zurück. Schließlich wartet ja auch noch die Wolfschlucht auf eine Begehung.
Schnell war die Distanz bis zum Parkplatz an der Wolfschlucht gefahren. Am Parkplatz an der Burg Zwingenberg stieg die Gruppe in die Schlucht ein.
Die Wege waren nur etwas für gute Wanderer. Kühle Bächlein schafften eine wunderbare Temperatur. Über Stock und Stein, umgefallene Bäume, arbeitete sich die Gruppe 200 Hm bergauf. Nach einer kurzen Trinkpause wurde der Weg nun allmählich angenehmer und das Wandern entspannter. Am Ende der Tour hatte sich die Gruppe ein kühles Getränk und etwas zum Essen redlich verdient, bevor es nach Weinsberg zurück ging.
WF:Siegfried Jennewein
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.