Botanische Sonntagstour auf den Höhen von Lauffen

Botanische Sonntagstour auf den Höhen von Lauffen
Wenn auch die Wettervorhersagen am Vortag noch nichts Gutes, ahnen ließen, machten sich die Weinsberger Wanderer frohgemut auf. Dietrich Schill hatte eine botanische Tour ausgearbeitet.
An der Villa Rustica in Lauffen, oberhalb des Neckars, startete die Wanderung.
Die Römer wussten schon wo unsere Heimat schön ist, und bauten dort 150 n. Chr. diese Anlage auf eine Fläche von 94 mal 90 m.
Aufgegeben wurde diese Anlage vermutlich 260 n.Chr. im Zuge des Limesfalls. Von hier aus führte der Weg zum Aussichtspunkt oberhalb des Neckars dem „ Krappenfelsen“.
Unterwegs blühte es an den Wegesrändern. Jetzt gab es vom Wanderführer viele und kompetente Informationen zur Vegetation des Frühlings.
Oberhalb der Konstener Klinge führte der Weg entlang der Weinberge und Felder zum Leuchtmannshof und weiter zur Schozach.
Die hatte in den letzten Wochen ja ziemlich gelitten, plätscherte aber doch munter rechts des Weges.
Unterwegs lud der Grillplatz an der Schozach zum Vesper ein.
Nach verdienter Pause führte der Weg am Landgraben, einer Verteidigungslinie aus dem 15.Jh. vorbei zum Landturm, der auch aus dieser Zeit stammt. Vorbei an Apfelplantagen wanderte die Gruppe auf dem Plateau des Renngrunds, und konnte die Rundumsicht in unsere Heimat genießen, ehe es zum Abschluss nach Weinsberg zurück ging.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.