Der Kulturwanderweg Jagst: Die vierte Etappe von Jagsthausen nach Westernhausen / Teil 1

Die Grablege der Freiherren von Berlichingen auf dem Friedhof von Jagsthausen.
 
Das schlichte Grab von Bundespräsident Roman Herzog.
Start der 4. Etappe ist der Friedhof in Jagsthausen. Bevor wir aufbrechen, besuchen wir noch die imposante Grablege der Freiherren von Berlichingen. Auch der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog ist hier beerdigt. Er war mit Alexandra Freifrau von Berlichingen verheiratet, der heutigen Burgherrin. Bescheiden wie er war, ist auch seine Grabstätte. „Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen“ Dieses Zitat von ihm aus seiner Berliner Rede ist heute aktueller den je!

Wir laufen noch einmal durch Jagsthausen und haben Glück, das Burgtor ist offen und wir können einen kurzen Blick in den Burghof werfen. Eine schöne, gut erhaltene Anlage. Das Museum ist leider um diese Jahreszeit geschlossen. Die Bilder dazu habe ich schon bei der dritten Etappe gezeigt.

Wir müssen uns sputen, denn das Wetter heute Vormittag, am 19. Januar, ist zwar traumhaft schön, doch für den Mittag sind Wolken, Regen und kalte Luft angesagt. Nach den vielen grauen Tagen tun der blaue Himmel und die Sonne gut. Nur der Fotograf ist mit dem langweiligen blau unzufrieden. Aber besser einen langweiligen blauen Himmel als einen langweiligen grauen Himmel stellen wir fest.

Wie schon bisher üblich, liegen die Orte im Tal und danach geht es wieder auf die Höhe. Der nun folgende Abschnitt ist einer schönsten bisher. Unterwegs stoßen wir auf den Limesweg und später in Berlichingen auf den Jüdischen Kulturweg Hohenlohe -Tauber. Da haben wir ja noch so einiges vor uns.

Ein freundlicher Waldarbeiter sieht uns von Weitem kommen und beeilt sich, für uns den Weg frei zu machen. Als wir zu der Stelle kommen, ist der umgestürzte Baum kein Hindernis mehr für uns.

Zum ersten Mal ist der Weg hier ab und zu schlecht ausgeschildert. Da hilft der GPX-Track den wir zur Sicherheit auf dem Smartphone haben.

Schon bald kommt das Kloster Schöntal in Sicht. Zuvor geht es hinunter und durch Berlichingen. Natürlich wird auch hier an den alten Götz erinnert. Die Katholische Pfarrkirche St. Sebastian mit der kleinen Lourdes- Grotte lohnt einen Besuch. Einige schöne alte Fachwerkhäuser gefallen uns sehr. Der Jüdische Friedhof ist leider ziemlich abseits vom Weg, deshalb lassen wir ihn aus.

Hinter Berlichingen kommen wir auf den Historischen Weg zum Kloster Schöntal. Auf der gegenüberliegenden Talseite kommt der Storchenturm in Sicht und die Jagst läuft hier idyllisch dicht am Weg vorbei. Wir erreichen das Kloster. Einige Bilder im Beitrag sind von einer früheren Wanderung im Sommer.

Wir machen eine kurze Brotzeit auf einer der Steinbänke im Klosterhof. Wie der Wetterbericht prophezeit hatte, ziehen am Mittag dunkle Wolken auf, das wärmende Sonnenlicht verschwindet und der Wind wird richtig eisig. Wir entschließen uns, mit dem Bus zurück zum Auto zu fahren.

Diese Etappe ist mit 16 Kilometer ziemlich lang. Deshalb haben wir im Sinne des Genusswanders auch diese Etappe geteilt. Geteilt habe ich auch den Bericht, es sind so viele schöne und interessante Motive. Der zweite Teil, von Kloster Schöntal bis Westernhausen, folgt in Kürze.
4
3
4
2
3
5
2
7
4
5
4
4
7 6
1 5
5
2 4
2
1 6
2 3
2 7
1 6
7
2 7
1 7
4
16
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
13.579
Anneliese Herold aus Oedheim | 02.02.2022 | 09:09  
8.952
Michael Harmsen aus Weinsberg | 02.02.2022 | 09:33  
10.993
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 02.02.2022 | 09:42  
4.516
Moni Bordt aus Weinsberg | 02.02.2022 | 09:57  
6.822
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 02.02.2022 | 10:40  
4.237
Uschi Dugulin aus Neuenstein | 02.02.2022 | 10:43  
8.952
Michael Harmsen aus Weinsberg | 02.02.2022 | 11:53  
4.516
Moni Bordt aus Weinsberg | 02.02.2022 | 15:18  
8.952
Michael Harmsen aus Weinsberg | 02.02.2022 | 17:11  
3.411
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 03.02.2022 | 05:03  
9.375
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 03.02.2022 | 22:58  
2.537
Monika Breusch aus Ellhofen | 05.02.2022 | 16:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.