Ein Abschied mit den Bremer Stadtmusikanten

Kurz vor der Aufführung werden die Bremer Stadtmusikanten von der Familie Nothacker vorgestellt.
Im Kindergarten Stadtseebachtal in Weinsberg geht eine Ära zu Ende. Fünf Jahre haben Margrit und Siegfried Nothacker die sogenannte Hybridgruppe betreut. Das Ehepaar war jeden Tag zur Stelle, wenn die Tigergruppe um 12.30 Uhr ihre Pforten schloss. Die Tageseltern haben die Mittagspause überbrückt oder ein verlängertes Betreuungsangebot ermöglicht - Imbiss inklusive. Ihr Einsatz hat berufstätigen Eltern flexible Arbeitszeiten ermöglicht. Dabei waren sie Anleiter, Tröster und Kümmerer oder Sammeltaxi, wenn die Kinder am Waldtag vom Stadtrand abgeholt werden mussten.

Bereits über 70 waren die beiden, als sie die Aufgabe übernommen haben. Nun war das Sommerfest - mit traditionellem Theaterprogramm - zugleich ihr Abschiedsfest am Kindergarten. Noch einmal sind die Kindergartenkinder und zwei Ehemalige in die von Margrit Nothacker entworfenen Kostüme als Bremer Stadtmusikanten geschlüpft und haben sich schminken lassen. Die Kinder bewiesen Situationskomik und musikalische Experimentierfreude. Aufwändig war der Turnraum in den Bremer Stadtwald verwandelt worden, samt Räuberhaus und Bäumen - mit echten Zweigen aus dem Garten der Nothackers.

Nicht nur für die Nothackers beginnt ein neuer Lebensabschnitt, sondern auch für einige Kinder. Für sie fängt im September die Schule an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.