Ein Märchenschloss und eine alpine Wanderung. Über den Wilden Waibelstein nach Zwingenberg.

Märchenschloss Zwingenberg
 
Start an der Schleuse Rockenau
Im Schatten der Margarethenschlucht ist der Wilde Waibelstein ein eher wenig begangener Abschnitt des Neckarsteigs. Zu unrecht, wie ich finde. Bietet die ca. 9 km lange Strecke doch wunderschöne Natur, eine alte Trutzburg und den fantastischen Blick auf das „Märchenschloss“ Burg Zwingenberg.

Es hatte in der Nacht von Freitag auf Samstag geregnet und die Vorhersagen für die Tagestemperaturen sind von mörderischen 35° C auf 25° C gefallen. Bestes Wanderwetter also!

Start ist früh morgens, bei der Schleuse Rockenau wo wir den Neckar überqueren und schon nach kurzer Zeit, dem Neckarsteig folgend, den schweißtreibenden Anstieg beginnen. Die Luft ist feucht, Nebel- und Regenwolken hängen im Wald. Die Abkühlung der letzten Nacht tut gut, so geht es begleitet vom Vogelgezwitscher immer stetig bergauf.

Schon nach kurzer Zeit erreichen wir ein erstes „Highlight“ der Wanderung, die Ruine der Trutzburg Stolzeneck. Malerisch und tief im Wald verborgen, taucht sie vor uns auf. Von der B3 aus ist sie nicht zu sehen, im Gegensatz zu den meisten anderen Burgen im Neckartal. Deshalb ist sie vielen wohl eher unbekannt.

Nun wird es ernst. Eine Infotafel warnt uns: „Sie passieren ab hier einen alpinen Wanderabschnitt“. Wer schon in den Alpen unterwegs war, wird das vielleicht etwas übertrieben finden. Trotzdem, gutes Schuhwerk und für etwas unsichere Wanderer Trekkingstöcke, vor allem bei Regenwetter, sind dringend zu empfehlen. Für den Fall der Fälle sollte man sich die Nr. des Sektors in dem man sich befindet merken. Diese ist unterwegs auf Tafeln ausgewiesen.

Der Wilde Waibelstein enttäuscht uns nicht, mit seiner urigen Landschaft gehört er sicher zu den schönsten Abschnitten des Neckarsteigs.

Oben angekommen, wartet der idyllische Reihersee mit einem schönen Picknickplätzchen auf uns. Nachdem wir uns ausgiebig gestärkt haben, verlassen wir nun den Neckarsteig, der hier oben eine ganze Reihe von Varianten anbietet.

Wir entscheiden uns für den Gürtelweg, der vorbei am Bergbrunnen und zum Pavillon Schlossblick führt. Weiter geht es dann über den HW62 und den HW27 durch schönen dichten Wald hinunter nach Zwingenberg. Kurz vor Zwingenberg gibt der Wald den Blick frei auf den Ort und die Burg. Einfach nur traumhaft.

Über die kühne, einspurige Schrägseilbrücke gelangen wir nach Zwingenberg, wo wir vorsichtshalber ein Auto geparkt hatten. Dieses als Tipp für alle die es hier gut sein lassen wollen. Für alle Anderen, es gibt einige Varianten zurück zur Schleuse. Die einfachste, man überquer den Neckar nicht, sondern läuft am Neckar entlang über Krösselbach zur Schleuse Rockenau.

Für die ganz Harten: durch Zwingenberg und dann am Hang entlang dem Neckarbogen folgend oberhalb von Lindach bis zur Schleuse. Eine sehr schöne Strecke, aber es kommen da gut 15 km zusammen. Die Extremwanderer können ja auch noch die Wolfsschlucht mitnehmen. Wie man sieht, es ist für jeden etwas geboten.

Der Abschluss erfolgte dann auf der Burg Guttenberg, der Ausblick von dort ist jedesmal ein Erlebnis.
7
1
1 1
3
2
4
5
3
3
2
1
6
2
5
3
2 4
5
3
12
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
2.763
Anneliese Herold aus Oedheim | 23.08.2020 | 18:31  
4.627
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 23.08.2020 | 18:47  
4.175
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 23.08.2020 | 20:19  
1.367
Uschi Pohl aus Heilbronn | 24.08.2020 | 09:10  
2.398
Michael Harmsen aus Weinsberg | 24.08.2020 | 12:40  
1.062
Wander Gaby aus Heilbronn | 24.08.2020 | 13:14  
2.398
Michael Harmsen aus Weinsberg | 24.08.2020 | 13:52  
1.314
Montagswanderer Ellhofen aus Ellhofen | 24.08.2020 | 14:27  
1.062
Wander Gaby aus Heilbronn | 24.08.2020 | 17:06  
1.674
Karl-Heinz Wachtler aus Leingarten | 24.08.2020 | 18:03  
2.398
Michael Harmsen aus Weinsberg | 25.08.2020 | 09:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.