Frauke wandert mit

Wie die Hühner auf der Hühnerleiter. (Foto: Michael Harmsen)
Noch bestimmte das Winterhoch Frauke das Wetter der Mittwochswanderer, als sich 27 Wanderer auf den Weg machten.
Siegfried Jennewein hatte für heute eine Bergtour im Angebot. Beide Gruppen starteten in Richtung Stadtseetal auf unterschiedlichen Wegen, um sich immer wieder zu treffen.
Monika Breusch führte ihre Wanderer vom Bildstöckle zum Stadtseetal übers Hörnle auf die Höhe der Reisbergstraße.
Das Kuckucksei von Klaus Waldbüßer, erstaunte unterwegs die neuen Mitwanderer.
Über den Hintersberg, Pfaffenbau und den Zigeunerstock führte der Weg durch die sonnendurchfluteten Waldwege.
Nach Querung ging es über den Pflanzschulweg zur Dürrhütte und Jagdhundefriedhof.
Über die Panzerstrasse und den HW8 führte der Rückweg über die Waldheide.
Hier war es jetzt richtig frühlingshaft warm. Mit einer Punktlandung um 13 Uhr endete diese Tour.
Siegfried Jennewein und seine Wanderer waren auf der Suche nach den Seidelbasten vom Stadtseetal zum Salzweg unterwegs. Obwohl seit Tagen die Sonne schien hatten sich die Blüten des Seidelbastes an den verschiedenen Standorten noch kaum geöffnet.
Der Aufstieg führte an einer Steinei-Baustelle vorbei über einen Steig auf die Höhe. und weiter zur Bürkle-Hütte .
Danach begann auch für diese Gruppe der Rückweg zur Einkehr.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.