Goldener Oktober auf der Burg Weinsberg - oder: Warum kommt der Regen AUS der Straße?

Blick von der Weibertreu zum Wartberg, den Turm kann man von hier aus gut erkennen.
Weinsberg: Burgruine Weibertreu | Für die frühen Morgenstunden war noch Regen angesagt und deshalb hat die Wander Gaby die Tour am vergangenen Mittwoch auf 10:00 verlegt. So konnten die Wanderer den Vormittag fast trocken genießen.
Nachdem man sich am Wanderparkplatz Sattel getroffen hatte, ging es am Bammesberger Häuschen vorbei hinauf zur Lempp-Ruhe. Ein herrlicher Blick über den Schemelsberg und zur Ruine Weibertreu, darunter die Weinberge im bunten Herbstkleid. Der Weg führt die Gruppe Richtung Erlenbach. Hinter St. Michael in Binswangen scheinen die Weinberge zu glühen. 
Dann plötzlich eine Wasserfontäne voraus. Was ist das? Neugierig gingen die Wanderer darauf zu und erkannten schnell, dass auf dem Verkehrsübungsplatz ein Fahrtraining stattfand.
Über den Schemelsberg ging es am Klettergarten vorbei hinüber zur Burg Weibertreu. Hier nun die Aussicht über Weinsberg bis zu den Waldenburger Bergen. Auf der anderen Seite Heilbronn zugewandt kann man den Wartbergturm ausmachen und Richtung Nordosten nach Neckarsulm hinunter schauen. 
Die Jacken waren längst in den Rucksäcken verschwunden und im herrlichen Sonnenschein ging es durch Weinsberg parallel zur alten Heilbronner Straße  durch den Wald wieder zum Sattel hinauf.
1
1
2 4
2
3
2
2
14
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
1.684
Uschi Pohl aus Heilbronn | 30.10.2020 | 19:43  
5.304
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 30.10.2020 | 22:12  
2.101
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 31.10.2020 | 10:58  
2.483
Michael Harmsen aus Weinsberg | 31.10.2020 | 15:52  
2.101
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 31.10.2020 | 19:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.