Hinein ins Blaue, Mittwochswanderung

Morgen auf der Waldheide (Foto: Michael Harmsen)
Was für ein Morgen! 27 Wanderer trafen sich am Wanderheim in Weinsberg zu einer Sonnentour.
Nach der gemeinsamen Begrüßung teilte sich die Wanderschar.
Siegfried Jennewein suchte mit seiner Gruppe den Weg in die Sonne an der Lemppruhe. Dort bot sich bei der klaren Sicht ein herrlicher Blick ins Sulmtal.
Monika Breusch führte ihre Wanderer zum Sonne tanken über die Waldheide zum Fuchswald.
Dieses Gewann wurde erstmalig 1840 in der Heilbronner Flurkartenkartei genannt, und leitet sich wohl vom Tiernamen ab. Auf schmalen Wegen und einem kleinen liebevoll angelegten und gepflegten Steig, gings dann direkt zum Schweinsberg. Hier lachten die Sonne und die Wanderer um die Wette.
Der Schweinsberg, mit 373 m, ist die zweithöchste Erhebung im Heilbronner Stadtwald. Vermutlich war der Eichenwald in der Vergangenheit die Heilbronner Schweineweide.
Die Wegnamen wie, Saubuckel und Schweinestallweg, könnten ein Beleg dafür sein.
Es war Zeit für eine Vesperpause, die alle in der Sonne genossen. Unentwegte bestiegen auch noch den Turm, um die Aussicht zu genießen.
Der Rückweg führte dann durch den sonnendurchfluteten Wald in Richtung Hintersberg. Übers Gewann Drei Linden und Bildstöckle führte der Weg nun noch am amerikanischen Wachturm vorbei, quer über die Waldheide zu einem gemütlichen Abschluss.
2
1
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.