Kaiserwetter zum Kirschblütenfest

Gruppe vpr Paradieshütte
Bei bestem Wetter trafen sich 18 Wanderer in den Weinbergen am Jungenberg.
Am Wanderheim herrschte schon ein geschäftiges Treiben, zur Vorbereitung des Kirschblütenfestes.
Essen, Kaffee und Kuchen wollten von den Wanderern aber erst erarbeitet werden.
Monika Breusch führte die Gruppe durch den Sandsteinbruch auf den Randweg mit seinen wunderschönen Aussichten bis zum Stromberg und Heuchelberg.
An der Hochgerichtsstätte vorbei ging es dann zur Querung der B 39.
Jetzt kamen alle so richtig in den Sonnengenuss. Der Weg durch die erwärmten Weinberge und mit der Aussicht auf die blühenden Obstbäume erfreute die Wanderer. Ziel war die Lemppruhe. Hier öffnete sich der Blick ins Weinsbergertal bis in die Löwensteiner Berge.
Nach einer verdienten Vesperpause ging es jetzt über schmale Wege in Richtung Gewann Tunnel, und weiter über den Paradiesweg zum Wanderheim .
Unterwegs konnte so manches Denkmal des Heilbronner Verschönerungsvereins aus dem 19. Jahrh. besichtigt werden.
Beim Kirschblütenfest herrschte schon ein reger Trubel. Die Tische waren liebevoll gedeckt.
Jetzt hieß es erst einmal bei den Getränken und Essen Schlange stehen.
Die Kuchentheke bot ein reichhaltiges Angebot, und machte die Entscheidung nicht einfach.
Ein schöner Wandertag endete auf dem Fest.
Tourdaten GPX Track
2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.