Mittwochswanderer im Au-Tal

Mittwochswanderer
Auf Wunsch der Mittwochswanderer des schwäbischen Albvereins Weinsberg, hatte sich Monika Breusch eine Tour, mit Aussichten soweit das Auge reicht überlegt.15 Wanderer trafen sich am Wanderparkplatz im Autal zu einer sonnigen Tour. Vom Parkplatz aus führte der Weg über den Damm ins Gewann Asang. Hier oben verlief in früheren Zeiten ein Hohlweg, der von den Römern bereits zwischen den Kastellen Öhringen und Böckingen genutzt wurde. In späteren Jahren wurde diese Straße als Postkutschenweg für Eilpost zwischen Würzburg und Nürnberg genutzt. Heute 2018 ist er ein wunderschöner Wanderweg mit traumhaften Aussichten in den Schwäbisch – Fränkischen Wald. Nah und fern zeigten sich die Weinberge in unterschiedlichsten Herbstfarben. Oberhalb der Mordsklinge führte die Strecke dann auf den HW8. Nach Querung der L 1102 fand sich der Hohlweg in Richtung Lehrensteinsfeld wieder.
Den Vesperplatz im Visier querten alle Wanderer wieder die Straße und fanden am Föhrenberg einen liebevoll gestalteten Platz des Obst und Gartenbauverein Lehrensteinsfeld.
Nach einem ausgiebigen Sonnenbad ging es noch einmal bergauf auf den Randweg des Föhrenbergs zum Aussichtspunkt. Unterhalb dieser Wegkreuzung stand in früheren Zeiten ein Galgen.
Die letzten Meter führten dann hinab ins Autal zum Parkplatz.
Tourdaten GPX
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.