Mittwochswanderung SAV Weinsberg

Siggis Kurzgruppe (Foto: Siegfried Jenewein)
 Bei wunderbarem Wanderwetter trafen sich 32 Wanderer am Albvereinshaus in Weinsberg.
Nach einer kurzen Begrüßung teilten sich die Teilnehmer in zwei Gruppen.
Siegfried Jenewein wanderte mit seiner Gruppe von der Kirschenallee unterhalb der Waldheide über einen wunderschönen Waldweg zur Forstbetriebshütte Weinsberg ins Stadtseetal. Vorbei an den Wiesen und den Seen des Naturschutzgebietes führte der Weg über das Gewann Hörnle auf die Höhe des Königswegs. Am Hörnle konnten alle Wanderer, die das Steinei noch nicht gesehen hatten, dieses Naturkunstwerk bestaunen. Durch den lichten Sommerwald führte der Weg nun zur Schutz- und Trutzhütte. Unterwegs gab es viel zu sehen. Roland Wehrbach führte kompetent durch die Schmetterlings- Pflanzen, und Tierwelt. Über den Königsweg, der auch doppelt versteinerte Straße genannt wird, ging es nach einer Pause über die Waldheide zurück zum Wanderheim.
Der Weinsberger Besen erwartete die Gäste.
Walter Schauder machte mit seiner großen Wanderschar auch eine Tour über das Stadtseetal, und das Brühltal auf die Höhe der Waldheide und zum Wanderheim zurück.
Im Besen trafen sich dann beide Gruppen nach diesem ereignisreichen Wandervormittag zu einem gemeinsamen, geselligen Abschluss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.