Schwester Katherina Ganz "Frauen stören" Katholische Kirche Weinsberg +++auch online+++

Wann? 18.03.2022 19:30 Uhr

Wo? Katholische Kirche St. Josef, Öhringer Straße 5, 74189 Weinsberg DEAuf Google Maps anzeigen
Weinsberg: Katholische Kirche St. Josef | Die Kirchengemeinde St. Josef Weinsberg und die Gruppe „Frauenkirche“ der Kirchengemeinde laden am Freitag, 18. März um 19.30 Uhr herzlich zur Lesung und Diskussion mit Schwester Dr. Katharina Ganz zum Thema: „Frauen stören – Und ohne sie hat Kirche keine Zukunft“ ein.
Die Veranstaltung findet in der St. Josefs Kirche Weinsberg unter den dann aktuellen Corona-Regeln statt. Zusätzlich ist eine Online-Teilnahme möglich.
Die Anmeldung erfolgt über das katholische Pfarramt St. Josef Weinsberg (07134 2481 -StJosef.Weinsberg@drs.de)
Schwester Katharina Ganz hat sich zur Rolle der Frauen in der katholischen Kirche positioniert: Ohne Frauen in den kirchlichen Ämtern kann Kirche nicht glaubwürdig sein. In ihrem Buch erzählt die Oberzeller Franziskanerin und promovierte Theologin von eigenen Erfahrungen, nimmt frühere Aufbrüche in der Kirche und engagierte Frauen in den Blick und lässt nicht locker bei der Frage, warum Frauen nicht dieselben Rechte haben können wie Männer. Kirche kann nur dann wieder glaubwürdig sein, wenn ihre Strukturen, Machtverteilung und der Umgang mit den eigenen Mitgliedern und Ressourcen dem Geist Jesu Christi entsprechen. An dem Abend erzählt die Kirchenfrau nicht nur von ihren Erfahrungen als Generaloberin einer Ordensgemeinschaft, sondern auch über ihre Mitarbeit im Forum "Frauen in Diensten und Ämtern" beim Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland.
Katharina Ganz OSF studierte in Würzburg Theologie und Sozialwesen und promovierte an der Universität Graz. Seit 2013 ist sie Generaloberin der Oberzeller Franziskanerinnen. Ihr Buch "Frauen stören. Und ohne sie hat Kirche keine Zukunft" ist 2021 im Echter Verlag erschienen.

Mit dieser Veranstaltung möchte die Kirchengemeinde St. Josef Weinsberg und die Gruppe „Frauenkirche“ den (synodalen) Weg der Umkehr und der Erneuerung der katholischen Kirche unterstützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.