Baum des Jahres 2020

Weinsberg: Kirschenallee | Friday for future and Saturday for Naturschutz
Der Schwäbische Albverein pflanzt den Baum des Jahres 2020.
Ausgewählt wurde die Baumart durch die Sivius Wodarz Stiftung. Die Robinie ist, da ein Neophyt, der erst vor 400 Jahren aus Virginia eingeführt wurde, eine durchaus umstrittene Baumart. Als Leguminose, wie alle Schmetterlingsblüher, hat sie die Fähigkeit in Symbiose mit Knöllchenbakterien Luftstickstoff zu binden. Sie fühlt sich auf mageren, trockenen Standorten wohl. Sie wird in Zukunft, da sie salztolerant, trocken resistent und verschmutzte Stadtluft verträgt, als Stadtbaum an Bedeutung gewinnen. Die Blüte liefert, da sie erst nach den Obstgehölzen blüht, ein hohes Nektarangebot für zahlreiche Insekten. Da die Zweige Dornen enthalten und die Samen giftig sind, sollte die Bauart nicht in Kindergärten und an Spielplätzen angepflanzt werden. Das Holz der Robinie ist sehr zäh und witterungsbeständig. Vor Einführung der Metallstickel war die Robinie in den Weinbergen und Obstanlagen, meist aus Ungarn kommend, eine Alternative zu imprägnierten Fichtenstickeln. In Zukunft wie wird sie auch in heimischen Mischwäldern eine Rolle spielen.
Wir danken den Spendern Frau Armbruster und Herrn Michl sowie dem städtischen Bauhof für die Vorbereitung. Wir treffen uns am 07.03.2020 um 9.00 Uhr auf halber Höhe der Kirschenallee. Weitere Teilnehmer an der Pflanzaktion sind erwünscht
Bei weiteren Fragen bitte an Hermann Frisch, Naturschutzwart,
Telefon 07134- 8729, Email frisch.lvwo@web.de
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.