Neue Fahrzeugeinrichtungen und weitere innovative Techniken in der Automobilbranche

 

Blickt man in die Vergangenheit zurück, dann kommt man zwangsläufig zu dem Ergebnis, dass sich die Technik in der Automobilindustrie wesentlich verändert hat. War es früher noch eine „Show“, wenn ein Auto elektrische Fensterheber hatte, so rufen „mitlaufende“ Scheinwerferaugen schon keinen AHA-Effekt mehr hervor.Aus diesem Grund muss sich die Kfz-Industrie immer neuere Techniken einfallen lassen, um die Autobesitzer zu begeistern.

Geisterfahrer ade

Um den Autofahrer auf der sicheren Spur zu lassen, gibt es bereits verschiedene Techniken, so zum Beispiel eine Fahrspurerkennung, die sich meldet, wenn das Auto abzudriften scheint. Ebenso kann der Abstand zum Vordermann gemessen und notfalls alarmiert werden bzw. greift die Technik ein und bremst das Auto selbstständig ab. Ebenso soll es bereits möglich sein, dass das Auto Verkehrszeichen erkennt und hierauf reagiert. Was aber völlig neu ist, ist die Tatsache, dass der Autofahrer davor gewarnt werden soll, eine Straße in der falschen Richtung zu betreten. Somit könnten Geisterfahrer in Zukunft der Vergangenheit angehören. Allerdings bietet diese Technik bisher nur Mercedes und dies zu keinem günstigen Preis.

Einfacheres Lenken

Eigentlich war die Servolenkung schon eine Innovation, die keiner mehr missen möchte. Jetzt aber kommt die elektrische Lenkung, was bedeutet, dass die ausgeführten Bewegungen am Lenkrad elektrisch an die Achsen übertragen werden und so die Lenkung schneller ausgeführt werden kann. Ziel dieser Technik liegt darin, die Lenkung mit anderen technischen Details zu verbinden wie das Halten der Spur oder eine verbesserte Straßenhaftung bei Seitenwind.

Innovative Fahrzeugeinrichtungen für Nutzfahrzeuge

SIe kommen leichter daher und trotzdem stabiler, Fahrzeugeinrichtungen für Nutzfahrzeuge wie dem Worksystem erleichtern Handwerkern in Zukunft nicht nur die An- und Abfahrt, auch lassen sich ganze Werkstätten in Kleintransporter unterbringen.

Müde Autofahrer aufgepasst

Mussten bisher die Autofahrer selbst darauf achten, wann sie müde werden und eine Pause einlegen sollten, so warnt sie in Zukunft das Auto! Dann heißt es nur noch, dem Rat des Autos Folge zu leisten, damit man sicher ans Ziel gelangt.

Fahrzeugzubhör - Wer darf welchen Anhänger ziehen?

Der Titel könnte suggerieren, dass die Antwort auf das Zugfahrzeug abzielt. Wir möchten aber nicht durchleuchten, welches Fahrzeug welchen Anhänger fahren darf, sondern welcher Führerscheininhaber welchen Anhänger ziehen darf.Während früher der normale Führerschein das Ziehen von Anhängern erlaubte, muss heute teilweise eine separate Prüfung abgelegt werden.

Das dürfen die “alten Hasen”

Diejenigen, die den Führerschein bis oder spätestens im Jahr 1999 erhalten haben, dürfen zum Beispiel Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von bis zu 7,5 Tonnen fahren. Ebenso dürfen Anhänger gezogen werden, die schwerer als 750 Kilogramm sind. Allerdings dürfen das Zugfahrzeug und der Anhänger zusammen ein bestimmtes Gewicht nicht überschreiten: Mehr als 12 Tonnen darf das Gespann nicht haben. Gleichzeitig gilt, dass der Anhänger nicht schwerer sein darf als das Leergewicht des Zugfahrzeuges ist. Die hierfür nötige Fahrzeugklasse hat sich Klasse 3 genannt und der Führerschein war rosa.

Neue Vorschriften

Führerscheinneulinge dürfen nun nur noch Anhänger fahren, die weniger als 750 Kilogramm auf die Waage bringen (Gewicht vom Gespann muss unter 3500 Kilogramm liegen). Anderenfalls muss ein Zusatz erworben werden: Die Führerscheinklasse B96. Bei dieser Klasse darf das Gespann zwischen 3500 und 4250 Kilogramm wiegen und der Anhänger darf schwerer als 750 Kilogramm sein.

Sie wollen einen noch schwereren Anhänger fahren? Dann benötigen Sie Fahrerlaubnis für die Führerscheinklasse BE oder gar CE1. Dies hört sich alles sehr kompliziert an, soll aber wesentlich einfacher als früher sein, da jetzt das Leergewicht des Zugfahrzeuges keine Bedeutung mehr hat. Jetzt zählt immer nur das Gesamtgewicht vom Gespann.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.