Midcourttennis-Bezirksfinale 2017

Weinsberg: Tennisanlage am Stämmlesbrunnen | Strahlende Gesichter beim VR-Talentiade-Auswahl Midcourttennis-Bezirksfinale 2017
in Weinsberg
Das Team aus Lauffen a.N. belegte den ersten Platz
Am Samstag 22.07. und Sonntag 23.07. war die Anlage des Tennisclubs Weinsberg fest in Kinderhand. Beim „VR-Talentiade-Auswahl Midcourttennis-Bezirksfinale“ wetteiferten rund 50 Mädchen und Jungen aus 7 Mannschaften des Bezirks A um die Plätze. Die Veranstaltung, eine von 6 Veranstaltungen dieser VR-Talentiade-Auswahl Midcourttennis-Bezirksfinals, fand bereits zum 7. Mal in Weinsberg statt.
Bartholomaeus Sobiech von der Volksbank Heilbronn, die die Veranstaltung des TC Weinsberg unterstützte, bedankte sich bei der abschließenden Siegerehrung bei den teilnehmenden Jugendlichen für die tollen Leistungen. „Wir konnten über das gesamte Turnier hinweg tolle und spannende Spiele beobachten“ so auch das Fazit von Jugensbezirkssportwart Volker Splettsößer. Er übergab bei der abschließenden Siegerehrung die Preise an die glücklichen Sieger. „Mit der VR-Talentiade leisten die Volksbanken Raiffeisenbanken einen wichtigen Beitrag zur Talentförderung“, erläuterte er den anwesenden Zuschauern. Auch Helmut Schneider zeigte sich sehr zufrieden. „Die Kinder und Jugendliche haben Spaß am Tennisspielen. Das sieht man! Und wir sind stolz darauf, dass Weinsberg einer von rund 20 Veranstaltungsorten der Sportart Tennis in Baden-Württemberg ist und haben mit der Volksbank Heilbronn einen verlässlichen Partner. Ein besonderer Dank gilt dem ganzen Helferteam auf den Plätzen und im Vereinsheim. Ohne dieses Engagement wäre eine solche tolle Veranstanltung undenkbar.“
Beim VR-Talentiade Bezirksfinale in Weinsberg setzte sich das Team aus Lauffen a.N. in einem spannenden Endspiel gegen die Mannschaft aus Gerlingen durch. Die Lauffener dürfen nun beim Landesfinale im September in Schwendi den Bezirk A vertreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.