Der Liederkranz ehrte langjährige Sänger

Jürgen Sohm, Hedi Wegner, Richard Schurg, Rolf Herdtweck, Rudi Beck, Beate Langhans und Vize-Vorstand Martin Göller (von links)
„Nun will der Lenz uns grüßen“, so startete der LK Crispenhofen 1895 e.V. mit einem gesanglichen Begrüßungsreigen seine Jahreshauptversammlung. Weiter reiste er mit: „Frühling in Rom“ und landete „über sieben Brücken“ wieder im Dorfgemeinschaftshaus. Hier begrüßte der Vize-Vorstand Martin Göller in Vertretung der erkrankten Vorständin Inge Grund die Versammlung. Weiter ging es nach dem gemeinsamen Abendessen mit der Tagesordnung. Hier wurde zuerst an das verstorbene passive Mitglied mit einer Schweigeminute gedacht. In den Berichten ließ die Vorstandschaft das Jahr Revue passieren. Hervorgehoben wurde die goldene Hochzeit von Hedwig und Helmut Habel, unserem aktiven Sängerehepaar. Nach den Berichten von Schriftführer und Kassier erfolgte die einstimmige Entlastung. Die gesangliche Entwicklung wurde von Frau Iris Otte-Rieger lobend gewürdigt. Schade ist nur, dass sich trotz intensiver Suche nach Sängernachwuchs sich hier in dieser Hinsicht nichts ergeben hat. Nach den Wahlen des Vize-Vorstandes und der beiden Kassenprüferinnen wurden langjährige Sänger und Sängerinnen geehrt. Für 50 Jahre aktives Singen im Chor erhielten Richard Schurg und Rolf Herdtweck die Urkunde mit goldener Ehrennadel vom Deutschen Chorverband. Als Würdigung für ihr engagiertes Wirken und jahrzehntelanges Singen beim Liederkranz Crispenhofen überreichte ihnen der Vize-Vorstand eine Urkunde und einen Präsentkorb. Für 30 Jahre Singen im Chor erhielt Jürgen Sohm eine Urkunde mit der silbernen Ehrennadel vom Chorverband Region Kocher und auch er wurde mit einer Urkunde und mit einem Wein/Sekt-Präsent für sein jahrzehntelanges Singen vom LK geehrt. Für 20 Singen in unserem Chor wurden Beate Langhans, Hedi Wegner und Rudi Beck mit einer Urkunde und einer Fl. Sekt vom LK geehrt. Mit einem kurzen Ausblick auf die wichtigsten Termine endete die Versammlung.
Der Liederkranz bietet ein breites Repertoire und würde sich über neue Sänger/innen freuen. Singstunde ist Do.-abends um 19.30 Uhr im DGH in Crispenhofen.

Eingestellt von: Regina Sohm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.