Verkehrsunfall auf Feldweg

Rettung der eingeklemmten Person in Fahrzeug.

Alarmübung der Feuerwehr Zaberfeld

Für Mitte Oktober war die diesjährige Alarmübung der Feuerwehr Zaberfeld angesetzt. Daran beteiligt waren Kameraden mit dem RW aus Güglingen und die Helfer vor Ort des DRK aus Zaberfeld. Wie immer war weder die Uhrzeit noch das Einsatzszenario bekannt. Dieses Jahr war es um 14:53 Uhr soweit, und in allen vier Ortsteilen waren die Sirenen zu hören.
Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall auf einem Feldweg in Zaberfeld-Ochsenburg.
Als erstes vor Ort war das LF8/6 der Abteilung 2. Ein Auto war mit zu hoher Geschwindigkeit auf einen mit Holz beladenen Traktor aufgefahren. Die Holzstämme sind auf den PKW gefallen, dadurch wurde eine Person eingeklemmt. Der vorbeikommender Radfahrer verletzte sich ebenfalls.
Nach eintreffen des TLF 16/25 der Abteilung 1, konnte begonnen werden die eingeklemmte Person mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Pkw zu befreien. 
Der RW der Feuerwehr Güglingen war inzwischen auch eingetroffen. Die Verletzen wurden versorgt, und eine Schlauchleitung zur Sicherstellung des Brandschutzes gelegt.
Gesamtkommandant Markus Konz war nach Übungsende zufrieden mit dem Verlauf, und der Zusammenarbeit der über 40 Einsatzkräfte. Er bedankte sich bei Michael Beckh und Thomas Heidinger für die Vorbereitung der Alarmübung.  S.B.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.