S-Bahn ins Zabergäu - Schiene-frei-Aktion des Vereins Zabergäu pro Stadtbahn in Zaberfeld

Gruppenfoto von einer der letzten Schiene frei-Aktionen.
Zaberfeld: Ehemaliger Bahnhof | „Jetzt ist das Zabergäu dran, die S3 muss kommen und das Netz abrunden“. Die politische Forderung liegt auf dem Tisch. In der alten Standardisierten Bewertung erhielt der Zabergäu-Ast die beste Bewertung im geplanten HNV - Netz. In der Machbarkeitsstudie 2017 wurden der Strecke gute Chancen eingeräumt, jetzt sind Landrat, Land und Bund gefordert, die Bewertung von 1,0 zu erreichen.
Der Verein Zabergäu pro Stadtbahn freut sich über Ihre Unterstützung bei der Schiene - frei - Aktion und besonders bei der Kundgebung.
Der Verein Zabergäu pro Stadtbahn lädt auch dieses Jahr wieder zur Schiene-frei-Aktion um 10.00 Uhr in Zaberfeld ein.
Treffpunkt ist am 02. Februar der Bahnhof am Zaberfelder Ortseingang.
Die Zabergäubahn/Stadtbahn ist in aller Munde, aber nicht in „trockenen Tüchern“. In den nächsten Monaten wird sich entscheiden, ob die Bahnstrecke reaktiviert werden kann.
Wir laden Sie ein, mit Astschere, Kettensäge (mit Sägeschein) und was man sonst noch gegen den Bewuchs der Strecke benötigt, zu kommen.
Wir freuen uns aber auch, wenn Sie kommen, um uns darin zu unterstützen, dass die Signale auf Grün gehen. Laden Sie ihre Freunde und Bekannten ein, zusammen können wir stark sein. Der Abschluss der symbolischen Rodungsaktion wird eine Kundgebung um 11.30 Uhr sein, u.a. mit dem Landtagsabgeordneten Daniel Renkonen, dem verkehrspolitischen Sprecher der Grünen, der Vereinsvorsitzenden Gertrud Schreck , dem Kreistagsabgeordneten der Linken Johannes Müllerschön und Anderen.

S-Bahn ins Zabergäu - Schiene-frei-Aktion des Vereins Zabergäu pro Stadtbahn in Zaberfeld
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.