Zaberfeld: Leckere Brot- und Brötchenrezepte

5 Bilder

Meine Rezepte: Backe, backe... Brot und Brötchen! 3

Carolin Kirsch
Carolin Kirsch | Heilbronn | am 09.05.2020 | 712 mal gelesen

Selbst gebacken: Auf dem Bürgerportal meine.stimme haben die Heimatreporter leckere Brot- und Brötchenrezepte eingestellt. Eine Auswahl davon erscheint am Samstag, 9. Mai 2020 auf einer Sonderseite in der Heilbronner Stimme, Hohenloher Zeitung und Kraichgau Stimme. Viele nehmen das Gebot der Stunde, das Daheimbleiben, Gott sie Dank sehr genau. Das heißt aber auch: Nicht wegen jedem Brot zum Bäcker fahren. Folglich ist...

6 Bilder

Dinkel-Einkorn-Brötchen 3

Stefanie Dehn
Stefanie Dehn | Zaberfeld | am 01.05.2020 | 385 mal gelesen

Dieses Rezept ist für Backanfänger sehr gut geeignet. Mit 50% Dinkel Weißmehl und 50% Einkorn Vollkornmehl überzeugen die Brötchen auch Vollkorn-Gegner oder Vollkorn-Einsteiger. Zutaten 250 g Einkorn Vollkornmehl "extra fein"250 g Dinkelmehl Typ 6306 g Flohsamenschale, gemahlen5 g Honig5 g Hefe5 g Essig14 g Salz400 ml Wasser10 g ÖlGrieß oder Grießmehlfür die Arbeitsfläche Zubereitung Alles Mehl in eine Knetschüssel...

5 Bilder

Schwaben-Winzer

Stefanie Dehn
Stefanie Dehn | Zaberfeld | am 30.04.2020 | 214 mal gelesen

Dinkel ist ein Urgetreide aus der Bronzezeit und wird etwa seit dem 6. Jahrhundert im süddeutschen Raum angebaut.  Umgangssprachlich wird der Dinkel auch als Schwabenkorn bezeichnet und deutet somit auf die einstige Bedeutung dieses Getreides hin, welches bis ins 18. Jahrhundert das wichtigste Handelsgetreide darstellte. Doch als Ur-Dinkel werden heute nur noch reine Sorten bezeichnet welche nicht weiter gezüchtet...

4 Bilder

Urkorn Bauernbrot mit Hefewasser

Stefanie Dehn
Stefanie Dehn | Zaberfeld | am 27.04.2020 | 234 mal gelesen

Ich habe diese Woche ein sehr einfaches Brot aus Hefewasser gebacken. Ich war echt begeistert, wie gut dies funktioniert hat. Klar, das Brot braucht etwas länger bis es fertig ist. Aber diese lange Gehzeit bringt nur Vorteile mit sich. Es wird geschmacklich viel besser und die unverdaulichen Zuckerstoffe (Fodmaps) werden abgebaut, so dass das Brot bekömmlicher wird. Mit ein bisschen Planung ist ein Brot aus Hefewasser in den...

2 Bilder

Urkornbrot "Rotwald" mit Walnüssen

Stefanie Dehn
Stefanie Dehn | Zaberfeld | am 24.04.2020 | 108 mal gelesen

Das “Rotwald” ist ein sehr dunkles Brot aus 50% Waldstaudenroggen Vollkornmehl "extra fein" und 50% Rotkornweizen Vollkornmehl "extra fein". Normalerweise ist ein Vollkornbrot gar nicht sehr dunkel. Oft werden Backwaren sogar mit Malz dunkel gefärbt, weil der Verbraucher ein dunkles Brot als  “vollkorniger” und “gesünder” empfindet. Der Rotkornweizen bringt durch seine dunkelrote Kornschale aber tatsächlich diese dunkle...

1 Bild

Urkornbrot "Volker easy peasy"

Stefanie Dehn
Stefanie Dehn | Zaberfeld | am 24.04.2020 | 144 mal gelesen

Ein tolles und einfaches Brotrezept aus Dinkel und Einkorn. Perfekt für Berufstätige, die nicht lange in der Küche stehen wollen und trotzdem ein leckeres selbstgebackenes Brot nicht verzichten möchten. Für Geschmack und Verträglichkeit eines Brotes bietet sich die kalte Gare über Nacht im Kühlschrank an. Die lange Teigführung bringt viel Geschmack in das Brot und – was in diesem Fall fast noch wichtiger ist – es ist für...

1 Bild

Drei-Ur I Brotrezept

Stefanie Dehn
Stefanie Dehn | Zaberfeld | am 27.02.2020 | 178 mal gelesen

Dieses Brotrezept (die Menge ist ausreichend für eine Brotform in der Größe 10 x 18 cm ) habe ich drei mal gebacken mit jeweils anderen Garzeiten. Je nachdem, wie groß deine Zeitfenster sind und wann du Zeit zum Backen hast, wählst du eine dieser drei Versionen Außerdem gibt es das Brot in den folgenden Blogbeiträgen in verschiedenen Varianten. Das Drei-Ur Brot kann nämlich durch den Austausch der Quellstücke durch...

3 Bilder

Urkorn Vollkornbrot "ja echt" Rezept 3

Stefanie Dehn
Stefanie Dehn | Zaberfeld | am 27.02.2020 | 373 mal gelesen

Das Urkornbrot “ja echt” hatte ich ursprünglich mit Sauerteig und Übernachtführung gemacht. Für alle, die sich noch nicht an Sauerteig herantrauen, hier das Brot nochmals nur mit Hefe. Auch die Übernachtgare kann hier wegfallen. Trotzdem sollte die Teigreifezeit 4 Stunden dauern. Diese Zeit benötigt der Teig um alle unverdaulichen Zuckerstoffe (Fodmaps) abzubauen. Dadurch wird das Brot bekömmlicher. Außerdem ist die...