Jahresausflug am 9./10. Juli - bayrisch Schwaben - Bodensee

Die Gruppe fuhr mit 50Turner und Gästen nach Holzheim zur Familie Junginger. Hier gab es ein Buffet und
dabei berichtete die „schwäbische Bäuerin“ Frau Breitinger wie sie im
Kellerloch, feststeckte. Nach der tollen Unterhaltung übernahm die Seniorchefin
Maria die Reiseleitung in die Fuggerstadt Weißenhorn. Bei einer Führung durch
sie konnte man Geschichte und Gebäude kennen lernen. Die nächste Stadt war
Illertissen mit dem Vöhlinschloss. Hier wurden das Bienenmuseum und das Schloss
besichtigt. Anschließend die Staudengärtnerei Gaissmayer mit einer Vielfalt von
Stauden sowie Kunst und Kitsch. Weiter über Ravensburg zum Berggasthof
Höchsten, wo nach dem Mondscheinbuffet der Akkordeonspieler „Hubert“ aufspielte.
Das nächste Ziel war das Auto- und Traktormuseum Bodensee. Es ist eine
gigantische Ausstellung von Traktoren und Geräten aus aller Welt, auch Frauen
sehen viel. Neu sind Teile der Ausstellung Fritz B. Busch, ehemals Wolfegg. Am
Nachmittag sah sich die Busgruppe in der Unterstadt von Meersburg um. Mit dem
Linienschiff ging es nach Friedrichshafen. Von dort nach Stetten im Lonetal zum
gemütlichen Abschluss
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.