Jahresausflug der Kegelfreunde Eichach

Der Jahresausflug der Kegelfreunde Eichach führte für drei Tage ins Berchtensgadener Land und zum Königssee. Dort angekommen, ging es mit der Seilbahn hinauf auf den Jenner. Von der Bergstation hatte man einen herrlichen Ausblick. Danach fuhren sie ins Hotel.

Samstags ging es nach dem Frühstück gut gestärkt an den Königssee. Dort fuhr die Gruppe mit dem Schiff nach St. Bartholomä, wo die barocke Wallfahrtskirche besichtigt wurde. Anschließend stärkten sich die Kegelfreunde mit frisch geräuchertem Saibling aus dem Königssee für die Wanderung an der Hintersee. Am Nachmittag befuhren sie die höchstgelegene Panoramastraße Deutschlands, die Roßfeld-Ringstraße.

Am letzten Tag besuchte die Gruppe das über 500 Jahre alte Salzbergwerk in Berchtesgaden. Die Highligts waren die Holzrutsche und die Floßfahrt über den Spiegelsee. Danach traten sie die Heimreise an. Wie immer war es ein gelungener und schöner Ausflug.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.